Anfang der DokumentlisteDokumentlistenächstes Dokument

 

 

Bundessozialgericht
Bundesadler
BUNDESSOZIALGERICHT - Pressestelle -
Graf-Bernadotte-Platz 5, 34119 Kassel
Tel. (0561) 3107-1, Durchwahl -460, Fax -474
e-mail: pressestelle@bsg.bund.de
Internet: http://www.bundessozialgericht.de


Kassel, den 2. Dezember 2013  

Medieninformation Nr. 33/13 

 

Neuer Richter am Bundessozialgericht Dr. Dirk Bieresborn

 

Mit Wirkung zum 1. Dezember 2013 ist Dr. Dirk Bieresborn zum Richter am Bundessozialgericht ernannt worden. Die Ernennungsurkunde wurde ihm am 3. September 2013 durch den Präsidenten des Bundessozialgerichts Peter Masuch ausgehändigt.

 

 
Dr. Dirk Bieresborn
wurde am 30. November 1965 in Aachen geboren. Nach dem Abitur leistete er Wehrdienst in Koblenz. Von 1986 bis 1992 studierte er Rechtswissenschaften an der Universität Trier. Sein erstes Staatsexamen legte er im Jahre 1992 ab. Nach seinem Referendariatsdienst im Landgerichtsbezirk Trier von Mai 1992 bis März 1995, legte er das zweite Staatsexamen ab. Dr. Bieresborn promovierte an der Universität Trier. Das Thema seiner Dissertation lautete: Klage- und Klageerwiderung im deutschen und englischen Zivilprozess. Von April 1996 bis März 1997 war Dr. Bieresborn als Rechtsanwalt in Düsseldorf tätig. Im Anschluss daran war er zunächst Richter am Sozialgericht Fulda und ab Juli 1997 am Sozialgericht Kassel. Seine Ernennung zum Richter auf Lebenszeit erfolgte im August 2000. Von April 2005 bis März 2007 wurde er als wissenschaftlicher Mitarbeiter an das Bundessozialgericht abgeordnet. Von September 2008 bis April 2009 war er Richter am Sozialgericht Darmstadt, seit Mai 2009 am Hessischen Landessozialgericht.



Dr. Dirk Bieresborn

Der Fachöffentlichkeit ist Dr. Bieresborn als Mitherausgeber und Autor von Schriften und Kommentaren zu verschiedenen Bereichen des materiellen Sozialrechts und des Verfahrensrechts bekannt. Seit Juli 2012 ist er Mitglied im Expertenpool der Deutschen Stiftung für Internationale Rechtliche Zusammenarbeit.
 
Herr Dr. Bieresborn wird dem für Unfallversicherung zuständigen 2. Senat des Bundessozialgerichts angehören.