Anfang der DokumentlisteDokumentlistenächstes Dokument

 

 

Bundessozialgericht

BUNDESSOZIALGERICHT - Pressestelle -

Graf-Bernadotte-Platz 5, 34119 Kassel 

Tel. (0561) 3107-1, Durchwahl -460, Fax -474

e-mail: pressestelle@bsg.bund.de

Internet: http://www.bundessozialgericht.de

  

Kassel, den 30. Juni 2010

Medieninformation Nr. 25/10

Vorsitzender Richter am Bundessozialgericht  Hartwig   B a l z e r
tritt in den Ruhestand


 


Hartwig Balzer wurde am 25. Juni 1945 in Halle/Saale geboren. Im Jahre 1965 legte er am Kasseler Friedrichsgymnasium das Abitur ab. Von 1967 bis 1971 studierte er Rechtswissenschaften an der Universität Tübingen, 1971 legte er die erste und 1973 die zweite juristische Staatsprüfung ab. Unter­brochen von Abordnungen an das Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales des Landes Nord­rhein-Westfalen sowie an das Sozialgericht Dortmund und das Landessozialgericht in Essen war Hartwig Balzer zunächst am Sozialgericht Duisburg als Richter auf Probe tätig. Im Oktober 1977 er­folgte seine Ernennung zum Richter am Sozialgericht, im April 1983 zum Richter am Landessozial­gericht Nordrhein-Westfalen, wo er im April 1989 zum Vorsitzenden Richter am Landessozialgericht ernannt wurde.


Zum Richter am Bundessozialgericht wurde Hartwig Balzer im November 1989 gewählt und gehörte zunächst dem für die gesetzliche Rentenversicherung zuständigen 5. Senat an. 1994 wechselte er in den damals für Beitrags- und Mitgliedschaftsrecht der Krankenversicherung, der Pflegeversicherung, der Rentenver­sicherung und der Arbeitslosenversicherung zuständigen 12. Senat, dessen stellvertre­tender Vorsit­zender er am 1. Januar 1999 wurde.

Mit Wirkung ab 2. Mai 2002 wurde Hartwig Balzer zum Vorsitzenden Richter ernannt. Er übte zu­nächst den Vorsitz des für Arbeitsförderung zuständigen 11. Senats aus, seit November 2004 ist er Vorsitzender Richter des für Beitrags- und Mitgliedschaftsrecht zuständigen 12. Senats.

Von September 1995 bis Juni 2005 war Herr Balzer Vorsitzender der Bibliothekskommission. Von Juli 1998 bis Juni 2002 gehörte er dem Präsidialrat sowie von Januar 2001 bis Dezember 2004 dem Präsidium des Gerichts an.

Mit Ablauf des Monats Juni 2010 tritt Herr Balzer in den Ruhestand.