Anfang der DokumentlisteDokumentlisteEnde der Dokumentliste

 

 

Bundessozialgericht

BUNDESSOZIALGERICHT - Pressestelle -

Graf-Bernadotte-Platz 5, 34119 Kassel 

Tel. (0561) 3107-1, Durchwahl -460, Fax -474

e-mail: pressestelle@bsg.bund.de

Internet: http://www.bundessozialgericht.de

  

Kassel, den 1. September 2010

Medieninformation Nr. 34/10
 

Richter am Bundessozialgericht a.D.  Dr. Wolfhart  B u r d e n s k i  verstorben

 

Am 28. August 2010 verstarb der Richter am Bundessozialgericht a.D. Dr. Wolfhart Burdenski im Alter von 95 Jahren.

Wolfhart Burdenski wurde am 12. April 1915 in Königsberg geboren und absolvierte die erste juristische Staatsprüfung im Jahre 1937. Danach folgten Wehrdienst und Kriegsgefangenschaft bis März 1946. Im September 1949 legte er die zweite juristische Staatsprüfung ab. Als Amtsgerichtsrat wurde er im November 1954 an das Landessozialgericht Hamburg abgeordnet. 1956 wurde er Landessozialgerichtsrat und 1961 zum Senatspräsidenten ernannt.

Im August 1968 begann Dr. Burdenski seine Tätigkeit als Richter beim Bundessozialgericht. Er gehörte dem 10. und 8. Senat - auch als dessen stellvertretender Vorsitzender - an, der für Angelegenheiten der Kriegsopfer- und Soldatenversorgung, zeitweise auch für Angelegenheiten der gesetzlichen Unfallversicherung und des Kindergeldrechts zuständig war. Mit Ablauf des Monats August 1978 trat Dr. Burdenski in den Ruhestand.

Dem Sozialrecht blieb Dr. Wolfhart Burdenski auch nach seinem Eintritt in den Ruhestand durch zahlreiche Publikationen sowie eine Tätigkeit als Rechtsanwalt in Frankfurt am Main verbunden.