Dokumentsuche
Datum:
Aktenzeichen:
Pressemit- teilungs-Nr.:
Text:
 
Kalender
2019 Jan. Feb. März Apr. Mai Juni Juli Aug. Sep. Okt. Nov. Dez.
2018 Jan. Feb. März Apr. Mai Juni Juli Aug. Sep. Okt. Nov. Dez.
2017 Jan. Feb. März Apr. Mai Juni Juli Aug. Sep. Okt. Nov. Dez.
2016 Jan. Feb. März Apr. Mai Juni Juli Aug. Sep. Okt. Nov. Dez.
2015 Jan. Feb. März Apr. Mai Juni Juli Aug. Sep. Okt. Nov. Dez.
2014 Jan. Feb. März Apr. Mai Juni Juli Aug. Sep. Okt. Nov. Dez.
2013 Jan. Feb. März Apr. Mai Juni Juli Aug. Sep. Okt. Nov. Dez.
2012 Jan. Feb. März Apr. Mai Juni Juli Aug. Sep. Okt. Nov. Dez.
2011 Jan. Feb. März Apr. Mai Juni Juli Aug. Sep. Okt. Nov. Dez.
2010 Jan. Feb. März Apr. Mai Juni Juli Aug. Sep. Okt. Nov. Dez.
   Mo   Di   Mi   Do   Fr   Sa   So   
           1   2   3   
   4   5   6   7   8   9   10   
   11   12   13   14   15   16   17   
   18   19   20   21   22   23   24   
   25   26   27   28   29   30   31   

Senat Sortierrichtung: aufsteigend Datum Aktenzeichen
Erste Seite  1 2 nächste Seite
1.3.2013   Erledigung des Verfahrens B 8 SO 16/12 R
12.3.2013   Richterin am Bundessozialgericht a.D. Gisela Geiger-Nietsch verstorben
15.3.2013   Richter am Bundessozialgericht a.D. Johannes Meinhardt verstorben
28.3.2013   Höhe des Regelbedarfs nach dem SGB II für ein Ehepaar mit einem zweijährigen Kind nicht verfassungswidrig zu niedrig bemessen
siehe auch: Urteil des 4. Senats vom 28.3.2013 - B 4 AS 12/12 R -
1. Senat 1.3.2013   Der 1. Senat des Bundessozialgerichts beabsichtigt, am 12. März 2013 im Elisabeth-Selbert-Saal auf Grund mündlicher Verhandlung über vier Revisionen und ohne mündliche Verhandlung über eine Revision in Angelegenheiten der gesetzlichen Krankenversicher
siehe auch: Urteil des 1. Senats vom 12.3.2013 - B 1 KR 7/12 R -, Urteil des 1. Senats vom 12.3.2013 - B 1 KR 4/12 R -, Urteil des 1. Senats vom 12.3.2013 - B 1 KR 17/12 R -, Urteil des 1. Senats vom 12.3.2013 - B 1 A 2/12 R -, Urteil des 1. Senats vom 12.3.2013 - B 1 A 1/12 R -
1. Senat 13.3.2013   Der 1. Senat des Bundessozialgerichts berichtet über seine Sitzung vom 12. März 2013.
siehe auch: Urteil des 1. Senats vom 12.3.2013 - B 1 KR 4/12 R -, Urteil des 1. Senats vom 12.3.2013 - B 1 KR 17/12 R -, Urteil des 1. Senats vom 12.3.2013 - B 1 A 2/12 R -, Urteil des 1. Senats vom 12.3.2013 - B 1 A 1/12 R -
1. Senat 12.3.2013 B 1 A 1/12 R Krankenversicherung - Krankenkassenschließung dient öffentlichem Interesse - Arbeitnehmer - keine Verletzung von Grundrechten wegen Fehlens von Rechtsschutz gegen Schließung der sie beschäftigenden Krankenkasse
siehe auch: Presse-Vorbericht Nr. 10/13 vom 1.3.2013, Presse-Mitteilung Nr. 10/13 vom 13.3.2013
1. Senat 12.3.2013 B 1 KR 7/12 R Sozialgerichtliches Verfahren - Rechtsschutzbedürfnis bei Erfüllungseinwand - Zulässigkeit der Anfechtungs- und Leistungsklage - Krankenversicherung - Krankengeld - Beurteilung der Arbeitsunfähigkeit - zuletzt ausgeübte Tätigkeit - ärztliche Feststellung auf keinem Muster nach Arbeitsunfähigkeits-Richtlinien - einzige ärztliche Feststellung - Ruhen des Krankengeldanspruchs
siehe auch: Presse-Vorbericht Nr. 10/13 vom 1.3.2013
1. Senat 12.3.2013 B 1 KR 4/12 R Krankenversicherung - kein Krankengeldanspruch eines freiwillig versicherten Selbständigen bei vorheriger Aufgabe der Erwerbstätigkeit - keine Aufgabe bei Nichtausübung aufgrund einer sich später als unrichtig erweisenden Arbeitsunfähigkeitsfeststellung - keine Abhängigkeit des Krankengeld-Versicherungsschutzes vom Fortbestand der weiteren Voraussetzungen der Satzung - Überprüfung durch den Versicherten beim Wegfall der Zugangsvoraussetzungen
siehe auch: Presse-Vorbericht Nr. 10/13 vom 1.3.2013, Presse-Mitteilung Nr. 10/13 vom 13.3.2013
1. Senat 12.3.2013 B 1 A 2/12 R Krankenversicherung - Genehmigung einer Satzungsänderung über Wahltarife erfolgt allein im öffentlichen Interesse - keine Änderung durch europarechtliches Beihilfeverbot an Anforderungen über rechtliche Betroffenheit - Statthaftigkeit der Verpflichtungs- und Fortsetzungsfeststellungsklage - keine Klagebefugnis eines privaten Krankenversicherungsunternehmens - gesetzliche Krankenkassen sind keine Unternehmen iS des europäischen Wettbewerbsrechts - Aufsichtsanordnungen bzw vorher erteilte Satzungsgenehmigungen stellen keine Beihilfehandlungen iS des Gemeinschaftsrechts dar
siehe auch: Presse-Vorbericht Nr. 10/13 vom 1.3.2013, Presse-Mitteilung Nr. 10/13 vom 13.3.2013
1. Senat 12.3.2013 B 1 KR 17/12 R Krankenversicherung - Krankengeld - Ruhen beim Bezug von Übergangsgeld - Krankengeldspitzbetrag
siehe auch: Presse-Vorbericht Nr. 10/13 vom 1.3.2013, Presse-Mitteilung Nr. 10/13 vom 13.3.2013
2. Senat 26.3.2013   Der für Angelegenheiten der gesetzlichen Unfallversicherung zuständige 2. Senat des Bundessozialgerichts beabsichtigt, am 11. April 2013 im Elisabeth-Selbert-Saal über vier Revisionen nach mündlicher Verhandlung, sowie über Nichtzulassungsbeschwerden zu entscheiden.
siehe auch: Urteil des 2. Senats vom 11.4.2013 - B 2 U 8/12 R -, Urteil des 2. Senats vom 11.4.2013 - B 2 U 4/12 R -, Urteil des 2. Senats vom 11.4.2013 - B 2 U 34/11 R -, Urteil des 2. Senats vom 11.4.2013 - B 2 U 21/11 R -
3. Senat 21.3.2013 B 3 KR 23/12 R Krankenversicherung - Vergütung für Krankenhausbehandlungen - Sanierungsbeitrag der Krankenhäuser - Verfassungsmäßigkeit der Rückwirkung von § 8 Abs 9 KHEntgG aF
siehe auch: Presse-Vorbericht Nr. 9/13 vom 28.2.2013, Presse-Mitteilung Nr. 9/13 vom 6.6.2013
3. Senat 21.3.2013 B 3 KR 3/12 R Krankenversicherung - Hilfsmittel - kein Anspruch auf Versorgung mit einer Unterschenkelprothese zur Teilnahme an sportlichen Aktivitäten
siehe auch: Presse-Vorbericht Nr. 9/13 vom 28.2.2013, Presse-Mitteilung Nr. 9/13 vom 6.6.2013
3. Senat 21.3.2013 B 3 KR 28/12 R Krankenversicherung - Vergütungsanspruch des Krankenhauses gegen die Krankenkasse - Prüfung einer Krankenhausbehandlung durch den MDK - Beginn der Sechs-Wochen-Frist bei ambulant durchführbaren Operationen nur bei ordnungsgemäßer Information der Krankenkasse über den Grund der stationären Leistungserbringung - Beschränkung der Krankenkasse und des MDK bei einer einzelfallbezogenen Abrechnungsprüfung nach Ablauf der Ausschlussfrist - Auskunfts- und Prüfpflichten auf drei Ebenen - Nachrang der stationären Versorgung auch bei Katalogleistungen
siehe auch: Presse-Vorbericht Nr. 9/13 vom 28.2.2013, Presse-Mitteilung Nr. 9/13 vom 6.6.2013
3. Senat 21.3.2013 B 3 KR 2/12 R Krankenversicherung - keine Kostenübernahme einer nicht dem allgemein anerkannten Stand der medizinischen Erkenntnisse entsprechende Behandlungsmethode im Krankenhaus - Fehlen eines Negativvotums des Gemeinsamen Bundesausschusses - in-vitro Aufbereitung
siehe auch: Presse-Vorbericht Nr. 9/13 vom 28.2.2013, Presse-Mitteilung Nr. 9/13 vom 6.6.2013
4. Senat 22.3.2013   Der 4. Senat des Bundessozialgerichts beabsichtigt, am 28. März 2013 im Elisabeth-Selbert-Saal über drei Revisionen aus der Grundsicherung für Arbeitsuchende nach mündlicher Verhandlung zu entscheiden; in einem weiteren Fall soll ohne mündliche Verhandlun
siehe auch: Urteil des 4. Senats vom 28.3.2013 - B 4 AS 59/12 R -, Urteil des 4. Senats vom 28.3.2013 - B 4 AS 47/12 R -, Urteil des 4. Senats vom 28.3.2013 - B 4 AS 42/12 R -, Urteil des 4. Senats vom 28.3.2013 - B 4 AS 12/12 R -
4. Senat 28.3.2013 B 4 AS 42/12 R Sozialgerichtliches Verfahren - Zulässigkeit der Feststellungsklage - Klärung des Umfangs von Mitwirkungspflichten - Grundsicherung für Arbeitsuchende - Einkommensberücksichtigung - Pflicht eines Selbstständigen zur Ausfüllung des Vordrucks zur Einkommensschätzung
siehe auch: Presse-Vorbericht Nr. 15/13 vom 22.3.2013, Presse-Mitteilung Nr. 15/13 vom 22.7.2013
4. Senat 28.3.2013 B 4 AS 12/12 R Arbeitslosengeld II und Sozialgeld - Neuermittlung der Regelbedarfe ab 1.1.2011 - Verfassungsmäßigkeit
siehe auch: Presse-Vorbericht Nr. 15/13 vom 22.3.2013, Presse-Sonderbericht Nr. 8/13 vom 28.3.2013, Presse-Mitteilung Nr. 15/13 vom 22.7.2013
4. Senat 28.3.2013 B 4 AS 47/12 R Arbeitslosengeld II - Mehrbedarf bei dezentraler Warmwassererzeugung - Neuermittlung des Regelbedarfs für Alleinstehende ab 1.1.2011 - Verfassungsmäßigkeit
siehe auch: Presse-Vorbericht Nr. 15/13 vom 22.3.2013, Presse-Mitteilung Nr. 15/13 vom 22.7.2013
4. Senat 28.3.2013 B 4 AS 59/12 R Sozialrechtliches Verwaltungsverfahren - Rücknahme eines rechtswidrigen begünstigenden Verwaltungsakts - Grundsicherung für Arbeitsuchende - Bewilligung von Leistungen über den Zeitpunkt der Aufnahme einer leistungsausschließenden Ausbildung hinaus - Vertrauensschutz - unterlassene Mitteilung der BAföG-Antragstellung - kein Beruhen des Verwaltungsakts auf dieser Pflichtverletzung - teilweise Aufhebung des Verwaltungsakts nach § 48 SGB 10 - Einkommenserzielung - BAföG
siehe auch: Presse-Vorbericht Nr. 15/13 vom 22.3.2013, Presse-Mitteilung Nr. 15/13 vom 22.7.2013
5. Senat 14.3.2013   Der 5. Senat des Bundessozialgerichts beabsichtigt, am 20. März 2013 im Weißenstein-Saal aufgrund mündlicher Verhandlung über fünf Revisionen aus dem Bereich der gesetzlichen Rentenversicherung und dem Recht der Überführung von Ansprüchen und Anwartschaft
siehe auch: Urteil des 5. Senats vom 20.3.2013 - B 5 RS 3/12 R -, Urteil des 5. Senats vom 20.3.2013 - B 5 RS 27/12 R -, Urteil des 5. Senats vom 20.3.2013 - B 5 R 2/12 R -, Urteil des 5. Senats vom 20.3.2013 - B 5 R 16/12 R -
5. Senat 21.3.2013   Der 5. Senat des Bundessozialgerichts berichtet über das Ergebnis der am 20. März 2013 mündlich verhandelten Fälle.
siehe auch: Urteil des 5. Senats vom 20.3.2013 - B 5 RS 3/12 R -, Urteil des 5. Senats vom 20.3.2013 - B 5 RS 27/12 R -, Urteil des 5. Senats vom 20.3.2013 - B 5 R 2/12 R -, Urteil des 5. Senats vom 20.3.2013 - B 5 R 16/12 R -
5. Senat 20.3.2013 B 5 R 16/12 R Rentenversicherung - Bestimmtheit eines Korrekturbescheides - unbestimmte Regelung - Zuständigkeit der Widerspruchsstelle
siehe auch: Presse-Vorbericht Nr. 14/13 vom 14.3.2013, Presse-Mitteilung Nr. 14/13 vom 21.3.2013
5. Senat 20.3.2013 B 5 RS 3/12 R Zugehörigkeit zur zusätzlichen Altersversorgung der technischen Intelligenz - fiktive Einbeziehung - sachliche und betriebliche Voraussetzung - Fachdirektor Ökonomie
siehe auch: Presse-Vorbericht Nr. 14/13 vom 14.3.2013, Presse-Mitteilung Nr. 14/13 vom 21.3.2013
5. Senat 20.3.2013 B 5 R 2/12 R Witwenrentenberechnung - Versorgungsausgleich - Malus - Folgerente - Besitzschutz - persönliche Entgeltpunkte
siehe auch: Presse-Vorbericht Nr. 14/13 vom 14.3.2013, Presse-Mitteilung Nr. 14/13 vom 21.3.2013
5. Senat 20.3.2013 B 5 RS 27/12 R Zugehörigkeit zur zusätzlichen Altersversorgung der technischen Intelligenz - betriebliche Voraussetzung
siehe auch: Presse-Vorbericht Nr. 14/13 vom 14.3.2013, Presse-Mitteilung Nr. 14/13 vom 21.3.2013
6. Senat 7.3.2013   Der 6. Senat des Bundessozialgerichts beabsichtigt, am 20. März 2013 im Elisabeth-Selbert-Saal über eine Revision in Angelegenheiten des Vertragszahnarztrechts und über vier Revisionen in Angelegenheiten des Vertragsarztrechts auf Grund mündlicher Verhandlung zu entscheiden:
siehe auch: Urteil des 6. Senats vom 20.3.2013 - B 6 KA 27/12 R -, Urteil des 6. Senats vom 20.3.2013 - B 6 KA 26/12 R -, Urteil des 6. Senats vom 20.3.2013 - B 6 KA 19/12 R -, Urteil des 6. Senats vom 20.3.2013 - B 6 KA 18/12 R -, Urteil des 6. Senats vom 20.3.2013 - B 6 KA 17/12 R -
6. Senat 21.3.2013   Der 6. Senat des Bundessozialgerichts berichtet über die Ergebnisse der am 20. März 2013 aufgrund mündlicher Verhandlung entschiedenen Revisionsverfahren:
siehe auch: Urteil des 6. Senats vom 20.3.2013 - B 6 KA 27/12 R -, Urteil des 6. Senats vom 20.3.2013 - B 6 KA 26/12 R -, Urteil des 6. Senats vom 20.3.2013 - B 6 KA 19/12 R -, Urteil des 6. Senats vom 20.3.2013 - B 6 KA 18/12 R -, Urteil des 6. Senats vom 20.3.2013 - B 6 KA 17/12 R -
6. Senat 20.3.2013 B 6 KA 26/12 R Vertragsärztliche Versorgung - Ausscheiden aus Funktion als leitender Krankenhausarzt - keine Ermächtigung für geringfügige Beschäftigung bei seinem früheren Arbeitgeber
siehe auch: Presse-Vorbericht Nr. 12/13 vom 7.3.2013, Presse-Mitteilung Nr. 12/13 vom 21.3.2013

nach oben