Dokumentsuche
Datum:
Aktenzeichen:
Pressemit- teilungs-Nr.:
Text:
 
Kalender
2019 Jan. Feb. März Apr. Mai Juni Juli Aug. Sep. Okt. Nov. Dez.
2018 Jan. Feb. März Apr. Mai Juni Juli Aug. Sep. Okt. Nov. Dez.
2017 Jan. Feb. März Apr. Mai Juni Juli Aug. Sep. Okt. Nov. Dez.
2016 Jan. Feb. März Apr. Mai Juni Juli Aug. Sep. Okt. Nov. Dez.
2015 Jan. Feb. März Apr. Mai Juni Juli Aug. Sep. Okt. Nov. Dez.
2014 Jan. Feb. März Apr. Mai Juni Juli Aug. Sep. Okt. Nov. Dez.
2013 Jan. Feb. März Apr. Mai Juni Juli Aug. Sep. Okt. Nov. Dez.
2012 Jan. Feb. März Apr. Mai Juni Juli Aug. Sep. Okt. Nov. Dez.
2011 Jan. Feb. März Apr. Mai Juni Juli Aug. Sep. Okt. Nov. Dez.
2010 Jan. Feb. März Apr. Mai Juni Juli Aug. Sep. Okt. Nov. Dez.

Senat Datum Sortierrichtung: absteigend Aktenzeichen
vorherige Seite  1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 nächste Seite
1. Senat 20.5.2014 B 1 KR 2/14 R Sozialgerichtliches Verfahren - Ermittlung der Zuweisungen aus dem Gesundheitsfonds - Gegenstand des Verfahrens - Jahresausgleichsbescheid vom 16.11.2010 - Klageerweiterung - keine notwendige Beiladung anderer Krankenkassen - Ausgleichsverpflichtung für das Jahr 2009 verstößt nicht gegen höherrangiges Recht
siehe auch: Presse-Vorbericht Nr. 21/14 vom 16.5.2014, Presse-Sonderbericht Nr. 12/14 vom 20.5.2014, Presse-Mitteilung Nr. 21/14 vom 21.5.2014
1. Senat 20.5.2014 B 1 KR 3/14 R Krankenversicherung - Ermittlung des Konvergenzbetrags im Risikostrukturausgleich auch bei bundesweit oder länderübergreifend tätigen Krankenkassen ohne länderspezifische Morbiditätsdaten - endgültige Regelung über Jahresausgleich 2010 ist Gegenstand des Verfahrens - verfahrensrechtliche Ausgestaltung - Rechtmäßigkeit der in Art 6 GKV-OrgWG vorgenommenen Änderungen - Rechtsverordnung - Verfassungsmäßigkeit - Zitiergebot - Bestimmtheitsgebot
siehe auch: Urteil des 1. Senats vom 20.5.2014 - B 1 KR 4/14 R -, Presse-Vorbericht Nr. 21/14 vom 16.5.2014, Presse-Sonderbericht Nr. 12/14 vom 20.5.2014, Presse-Mitteilung Nr. 21/14 vom 21.5.2014
1. Senat 20.5.2014 B 1 KR 4/14 R

Parallelentscheidung zu dem Urteil des BSG vom 20.5.2014 - B 1 KR 3/14 R.


siehe auch: Urteil des 1. Senats vom 20.5.2014 - B 1 KR 3/14 R -, Presse-Vorbericht Nr. 21/14 vom 16.5.2014, Presse-Sonderbericht Nr. 12/14 vom 20.5.2014, Presse-Mitteilung Nr. 21/14 vom 21.5.2014
1. Senat 20.5.2014 B 1 KR 5/14 R Krankenversicherung - Risikostrukturausgleich - Gesundheitsfonds - Verfassungsmäßigkeit des Versichertenklassifikationsmodells nach Morbiditätsgruppen - Rechtmäßigkeit der Befugnis des Bundesversicherungsamtes zur Festlegung von Einzelheiten des Risikostrukturausgleichs - Rechtmäßigkeit der Ausgestaltung des Versichertenklassifikationsmodells für das Ausgleichsjahr 2009 - Vorläufigkeit vorausgehender Zuweisungsbescheide - Zulässigkeit einer Teilanfechtung - keine notwendige Beiladung anderer Krankenkassen
siehe auch: Presse-Vorbericht Nr. 21/14 vom 16.5.2014, Presse-Sonderbericht Nr. 12/14 vom 20.5.2014, Presse-Mitteilung Nr. 21/14 vom 21.5.2014
10. Senat 20.5.2014 B 10 EG 11/13 R Elterngeld - Höhe - Einkommensermittlung - modifiziertes Zuflussprinzip - Aufrechnung des Arbeitgebers wegen zuvor überzahlten Arbeitsentgelts - erarbeitetes Arbeitsentgelt
siehe auch: Presse-Vorbericht Nr. 20/14 vom 13.5.2014, Presse-Mitteilung Nr. 20/14 vom 20.5.2014
10. Senat 20.5.2014 B 10 EG 2/14 R Elterngeld - im Inland zu versteuernde Einkünfte - Änderung der Gesetzesformulierung durch HBeglG 2011 - Klarstellung des zuvor geltenden Rechtszustands - keine Rückwirkung - außereuropäisches Ausland - Doppelbesteuerungsabkommen - Verfassungsrecht - Gleichheitssatz - sozialrechtliches Verwaltungsverfahren - Umdeutung eines Änderungsbescheids in einen Rücknahmebescheid - Ermessensreduzierung auf Null
siehe auch: Presse-Vorbericht Nr. 20/14 vom 13.5.2014, Presse-Mitteilung Nr. 20/14 vom 20.5.2014
10. Senat 20.5.2014 B 10 EG 9/13 R Elterngeld - Beamtin des Europäischen Patentamts - Anspruchsberechtigung - Elterngeldbemessung - steuerpflichtiges Einkommen - keine inländische Einkommensteuerpflicht - Mindestelterngeld - Verfassungsrecht - Gleichheitssatz - fremder Hoheitsträger - autonomes System sozialer Sicherheit - Europarecht - völkerrechtsfreundliche Auslegung
siehe auch: Presse-Vorbericht Nr. 20/14 vom 13.5.2014, Presse-Mitteilung Nr. 20/14 vom 20.5.2014
1. Senat 16.5.2014   Um Effizienz und Effektivität der Gesundheitsversorgung im Rahmen der GKV zu erhöhen, begründete der Gesetzgeber Wahlrechte in Abkehr von dem zuvor geltenden Prinzip der festen Zuordnung Versicherter zu den einzelnen Krankenkassen (KKn). Hierzu führte er 1994 einen Risikostrukturausgleich (RSA) ein, um Chancengleichheit bei der Gewinnung von Versicherten zu gewährleisten und um Anreizen zu einer Risikoselektion entgegenzuwirken. Dadurch standen die kassenindividuell in satzungsgemäßer Höhe erhobenen Beitragseinnahmen den KKn nur nach Maßgabe des sich anschließenden RSA zur Verfügung. Der Gesetzgeber änderte dieses System mit Einführung des Gesundheitsfonds, in den alle nach einem einheitlichen, gesetzlich festgelegten Beitragssatz bemessenen Beiträge fließen. Seit 2009 erhalten die KKn als Einnahmen aus diesem Gesundheitsfonds Zahlungen in der Gestalt monatlicher Abschlagszahlungen auf der Basis vorläufiger "Grundlagen-", "Zuweisungs-" und "Korrekturbescheide" sowie endgültiger "Jahresausgleichbescheide", die einer Korrektur lediglich in Folgejahren anlässlich eines "Jahresausgleichbescheids" offenstehen. Die Höhe der Zuweisungen aus dem Gesundheitsfonds berücksichtigt die jeweilige Risikostruktur der KK anhand sämtlicher krankheitsbezogener Versichertendaten morbiditätsorientiert durch Zu- und Abschläge. Infolge dieses morbiditätsorientierten RSA stellen kranke Versicherte nicht zwangsläufig im versicherungsmathematischen Sinne "schlechte Risiken" dar. Dagegen, insbesondere gegen die nach ihrer Ansicht zu geringe Höhe der Zuweisungen, klagen ‑ erstinstanzlich mit ihren jeweiligen Begehren erfolglos gebliebene ‑ KKn in zehn Revisionsverfahren.
siehe auch: Urteil des 1. Senats vom 20.5.2014 - B 1 KR 5/14 R -, Urteil des 1. Senats vom 20.5.2014 - B 1 KR 4/14 R -, Urteil des 1. Senats vom 20.5.2014 - B 1 KR 3/14 R -, Urteil des 1. Senats vom 20.5.2014 - B 1 KR 2/14 R -, Urteil des 1. Senats vom 20.5.2014 - B 1 KR 18/14 R -, Urteil des 1. Senats vom 20.5.2014 - B 1 KR 16/14 R -
6. Senat 15.5.2014   Terminbericht Nr. 19/14
siehe auch: Urteil des 6. Senats vom 14.5.2014 - B 6 KA 29/13 R -, Urteil des 6. Senats vom 14.5.2014 - B 6 KA 28/13 R -, Urteil des 6. Senats vom 14.5.2014 - B 6 KA 27/13 R -, Urteil des 6. Senats vom 14.5.2014 - B 6 KA 21/13 R -, Urteil des 6. Senats vom 14.5.2014 - B 6 KA 13/13 R -
11. Senat 14.5.2014   Terminbericht Nr. 18/14
siehe auch: Urteil des 11. Senats vom 14.5.2014 - B 11 AL 9/13 R -, Urteil des 11. Senats vom 14.5.2014 - B 11 AL 8/13 R -, Urteil des 11. Senats vom 14.5.2014 - B 11 AL 6/13 R -, Urteil des 11. Senats vom 14.5.2014 - B 11 AL 3/13 R -, Urteil des 11. Senats vom 14.5.2014 - B 11 AL 20/13 R -, Urteil des 11. Senats vom 14.5.2014 - B 11 AL 14/13 R -, Urteil des 11. Senats vom 14.5.2014 - B 11 AL 12/13 R -
14.5.2014   Krankenkassen müssen Kosten für Buscopan® nicht generell übernehmen
siehe auch: Urteil des 6. Senats vom 14.5.2014 - B 6 KA 21/13 R -
11. Senat 14.5.2014 B 11 AL 12/13 R Arbeitslosengeld - Restanspruch - Bemessungsentgelt - Arbeitsentgelt - Ausbildungsvergütung bei betrieblicher Ausbildung - keine fiktive Bemessung - Gleichheitssatz - außerbetriebliche Ausbildung
siehe auch: Presse-Vorbericht Nr. 18/14 vom 5.5.2014, Presse-Mitteilung Nr. 18/14 vom 14.5.2014
11. Senat 14.5.2014 B 11 AL 14/13 R Arbeitslosenbeihilfeanspruch gem § 86a SVG - ehemaliger Soldat auf Zeit - Ruhen des Anspruchs bei Erfüllung der Voraussetzungen für Arbeitslosengeldanspruch - Umfang
siehe auch: Presse-Vorbericht Nr. 18/14 vom 5.5.2014, Presse-Mitteilung Nr. 18/14 vom 14.5.2014
11. Senat 14.5.2014 B 11 AL 20/13 R

Parallelentscheidung zu dem BSG-Urteil vom 14.5.2014 - B 11 AL 3/13 R.


siehe auch: Urteil des 11. Senats vom 14.5.2014 - B 11 AL 3/13 R -, Presse-Vorbericht Nr. 18/14 vom 5.5.2014, Presse-Mitteilung Nr. 18/14 vom 14.5.2014
11. Senat 14.5.2014 B 11 AL 3/13 R Teilhabe behinderter Menschen am Arbeitsleben - Ausbildungsgeld - Einkommensanrechnung - Elterneinkommen - Getrenntleben von den Eltern bei eigenem Hausstand - verfassungskonforme Auslegung
siehe auch: Urteil des 11. Senats vom 14.5.2014 - B 11 AL 20/13 R -, Presse-Vorbericht Nr. 18/14 vom 5.5.2014, Presse-Mitteilung Nr. 18/14 vom 14.5.2014
11. Senat 14.5.2014 B 11 AL 6/13 R Hilfe zur Beschaffung eines behindertengerechten Kraftfahrzeuges - notwendige Beiladung des möglicherweise eigentlich zuständigen Rehabilitationsträgers - unterschiedliche Leistungshöhe - Leistungen zur Teilhabe am Arbeitsleben - Eingliederungshilfe - umfassendere Leistungspflicht des Sozialhilfeträgers - Einkommens- und Vermögensanrechnung
siehe auch: Presse-Vorbericht Nr. 18/14 vom 5.5.2014, Presse-Mitteilung Nr. 18/14 vom 14.5.2014
11. Senat 14.5.2014 B 11 AL 8/13 R Aufhebung der Arbeitslosengeldbewilligung - Nichterscheinen zu mehreren Meldeterminen - mehrmalige Verletzung der allgemeinen Meldepflicht - kein automatisches Entfallen der Verfügbarkeit - Einzelfallprüfung - Indiz für fehlende subjektive Verfügbarkeit und Obliegenheitsverletzungen - Anwendbarkeit von allgemeinen Mitwirkungsvorschriften
siehe auch: Presse-Vorbericht Nr. 18/14 vom 5.5.2014, Presse-Mitteilung Nr. 18/14 vom 14.5.2014
11. Senat 14.5.2014 B 11 AL 9/13 R Förderung der Altersteilzeitarbeit - Erstattung von Aufstockungsbeträgen an den Arbeitgeber - Wiederbesetzung des freigemachten Arbeitsplatzes bei Verringerung des zeitlichen Umfangs - versicherungspflichtige Beschäftigung - Beseitigung der Arbeitslosigkeit
siehe auch: Presse-Vorbericht Nr. 18/14 vom 5.5.2014, Presse-Mitteilung Nr. 18/14 vom 14.5.2014
6. Senat 14.5.2014 B 6 KA 13/13 R Vertragsarzt - Wirtschaftlichkeitsprüfung - keine Hemmung des Laufs der Ausschlussfrist in der Zeit bis zur Übermittlung der erforderlichen Verordnungsdaten durch Krankenkassen
siehe auch: Presse-Vorbericht Nr. 19/14 vom 8.5.2014, Presse-Mitteilung Nr. 19/14 vom 15.5.2014
6. Senat 14.5.2014 B 6 KA 21/13 R Krankenversicherung - Aufnahme eines Arzneimittels in das Verzeichnis der zugelassenen Ausnahmen zum gesetzlichen Verordnungsausschluss nicht verschreibungspflichtiger Arzneimittel - Anfechtungs- und Feststellungsklage gegen den Gemeinsamen Bundesausschuss - Verfahrens- und materiell rechtliche Voraussetzungen für die Aufnahme eines Arzneimittels in die OTC-Übersicht - keine Aufnahme des Arzneimittels Buscopan® Dragées als Standardtherapeutikum zur Behandlung spastischer Abdominalbeschwerden bei Reizdarmsyndrom
siehe auch: Presse-Vorbericht Nr. 19/14 vom 8.5.2014, Presse-Sonderbericht Nr. 11/14 vom 14.5.2014, Presse-Mitteilung Nr. 19/14 vom 15.5.2014
6. Senat 14.5.2014 B 6 KA 27/13 R Krankenversicherung - Zurückweisung - Widerspruch gegen Ablehnung der Aufnahme eines Arzneimittels in OTC-Übersicht - Gebührenerhebung
siehe auch: Presse-Vorbericht Nr. 19/14 vom 8.5.2014, Presse-Mitteilung Nr. 19/14 vom 15.5.2014
6. Senat 14.5.2014 B 6 KA 28/13 R Krankenversicherung - Klage von Herstellern und Vertreibern von Medizinsystemen gegen die Anerkennung einer konkurrierenden Behandlungsmethode durch den Gemeinsamen Bundesausschuss - Geltung der Maßstäbe der defensiven Konkurrentenklage - keine Klagebefugnis - Berechtigung zur gerichtlich Überprüfung der an die Erbringung der konkurrierenden Behandlungsmethoden gestellten Anforderungen
siehe auch: Presse-Vorbericht Nr. 19/14 vom 8.5.2014, Presse-Mitteilung Nr. 19/14 vom 15.5.2014
6. Senat 14.5.2014 B 6 KA 29/13 R Gemeinsamer Bundesausschuss (G-BA) - Mitwirkung der Interessenvertretung der Patienten - Befugnis zur Klage auf Feststellung der Nichtigkeit von Beschlüssen des G-BA - Antragsrecht steht Patientenorganisationen zu
siehe auch: Presse-Vorbericht Nr. 19/14 vom 8.5.2014, Presse-Mitteilung Nr. 19/14 vom 15.5.2014
10. Senat 13.5.2014   1)     9.30 Uhr  - B 10 EG 11/13 R -     N.-W.  ./.  Freistaat Bayern
siehe auch: Urteil des 10. Senats vom 20.5.2014 - B 10 EG 9/13 R -, Urteil des 10. Senats vom 20.5.2014 - B 10 EG 2/14 R -, Urteil des 10. Senats vom 20.5.2014 - B 10 EG 11/13 R -
6. Senat 8.5.2014   1)     10.00 Uhr  - B 6 KA 13/13 R -     Dr. W. ./. Beschwerdeausschuss der Gemeinsamen
siehe auch: Urteil des 6. Senats vom 14.5.2014 - B 6 KA 29/13 R -, Urteil des 6. Senats vom 14.5.2014 - B 6 KA 28/13 R -, Urteil des 6. Senats vom 14.5.2014 - B 6 KA 27/13 R -, Urteil des 6. Senats vom 14.5.2014 - B 6 KA 21/13 R -, Urteil des 6. Senats vom 14.5.2014 - B 6 KA 13/13 R -
12. Senat 7.5.2014   Terminbericht Nr. 17/14
siehe auch: Urteil des 12. Senats vom 7.5.2014 - B 12 R 5/12 R -, Urteil des 12. Senats vom 7.5.2014 - B 12 R 18/11 R -, Urteil des 12. Senats vom 30.10.2013 - B 12 KR 21/11 R -, Urteil des 12. Senats vom 7.5.2014 - B 12 KR 2/12 R -
12. Senat 7.5.2014 B 12 KR 2/12 R Krankenversicherung - freiwilliges Mitglied - hauptberuflich selbstständig Erwerbstätiger - Beitragsbemessung - Berücksichtigung von Überbrückungsgeld - Zuordnung zu jeweiligen Bewilligungsmonaten - Verfassungsmäßigkeit der unterschiedlichen beitragsrechtlichen Behandlung von Arbeitseinkommen und Sozialleistungen
siehe auch: Presse-Vorbericht Nr. 17/14 vom 29.4.2014, Presse-Mitteilung Nr. 17/14 vom 7.5.2014
12. Senat 7.5.2014 B 12 R 18/11 R Sozialversicherung - beitragsrechtliche Behandlung von steuerfreien Zuschlägen für Sonntags-, Feiertags- und Nachtarbeit - Gewährung als Bestandteil des Arbeitsentgelts
siehe auch: Presse-Vorbericht Nr. 17/14 vom 29.4.2014, Presse-Mitteilung Nr. 50/14 vom 31.10.2014, Presse-Mitteilung Nr. 17/14 vom 7.5.2014
12. Senat 7.5.2014 B 12 R 5/12 R Sozialversicherungspflicht - geringfügige Beschäftigung - Zeitgeringfügigkeit - keine regelmäßige Beschäftigung - zeitlich unregelmäßige Arbeitseinsätze - keine Abrufbereitschaft - keine Vorhersehbarkeit - unterschiedliche Anlässe - kein erkennbarer Rhythmus - keine strukturelle Ausrichtung des Betriebs auf den Einsatz von Aushilfskräften - keine Bindungswirkung der Geringfügigkeitsrichtlinien für die Gerichte
siehe auch: Presse-Vorbericht Nr. 17/14 vom 29.4.2014, Presse-Mitteilung Nr. 17/14 vom 7.5.2014
11. Senat 5.5.2014   1)     9.00 Uhr  - B 11 AL 6/13 R -       T.  ./.  BA
siehe auch: Urteil des 7. Senats vom 18.5.2010 - B 7 AL 36/08 R -, Urteil des 11. Senats vom 14.5.2014 - B 11 AL 9/13 R -, Urteil des 11. Senats vom 14.5.2014 - B 11 AL 8/13 R -, Urteil des 11. Senats vom 14.5.2014 - B 11 AL 6/13 R -, Urteil des 11. Senats vom 14.5.2014 - B 11 AL 3/13 R -, Urteil des 11. Senats vom 14.5.2014 - B 11 AL 20/13 R -, Urteil des 11. Senats vom 14.5.2014 - B 11 AL 14/13 R -, Urteil des 11. Senats vom 14.5.2014 - B 11 AL 12/13 R -

nach oben