Dokumentsuche
Datum:
Aktenzeichen:
Pressemit- teilungs-Nr.:
Text:
 
Kalender
2020 Jan. Feb. März Apr. Mai Juni Juli Aug. Sep. Okt. Nov. Dez.
2019 Jan. Feb. März Apr. Mai Juni Juli Aug. Sep. Okt. Nov. Dez.
2018 Jan. Feb. März Apr. Mai Juni Juli Aug. Sep. Okt. Nov. Dez.
2017 Jan. Feb. März Apr. Mai Juni Juli Aug. Sep. Okt. Nov. Dez.
2016 Jan. Feb. März Apr. Mai Juni Juli Aug. Sep. Okt. Nov. Dez.
2015 Jan. Feb. März Apr. Mai Juni Juli Aug. Sep. Okt. Nov. Dez.
2014 Jan. Feb. März Apr. Mai Juni Juli Aug. Sep. Okt. Nov. Dez.
2013 Jan. Feb. März Apr. Mai Juni Juli Aug. Sep. Okt. Nov. Dez.
2012 Jan. Feb. März Apr. Mai Juni Juli Aug. Sep. Okt. Nov. Dez.
2011 Jan. Feb. März Apr. Mai Juni Juli Aug. Sep. Okt. Nov. Dez.
2010 Jan. Feb. März Apr. Mai Juni Juli Aug. Sep. Okt. Nov. Dez.

Senat Datum Sortierrichtung: aufsteigend Aktenzeichen
vorherige Seite  1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 nächste Seite
6. Senat 13.8.2014 B 6 KA 33/13 R Vertragsarzt - Sonderbedarfszulassung nach § 101 Abs 1 S 1 Nr 3 SGB 5 - besondere Qualifikation (hier: Kommunikationsmethode AAC) - Erfordernis des Niederschlags in einer speziellen ärztlichen Weiterbildung oder Subspezialisierung - sozialgerichtliches Verfahren - Grundsatz der freien Beweiswürdigung
siehe auch: Presse-Vorbericht Nr. 38/14 vom 4.8.2014
6. Senat 13.8.2014 B 6 KA 38/13 R Vertragsärztliche Versorgung - Wirtschaftlichkeitsprüfung - Beschwerdeausschuss - Übersendung des Sitzungsprotokolls - Bekanntgabe eines Verwaltungsakts - Aufhebung nach Maßgabe der allgemeinen verfahrensrechtlichen Vorschriften - Korrektur von Prüfbescheiden nach den Vorgaben des Sozialverwaltungsverfahrens - Vertrauensschutz beim Erlass von Regressbescheiden - Streitigkeiten über die vertragsarztrechtliche Zulässigkeit von Arzneiverordnungen kein Regress "wegen sonstigen Schadens" - Unzulässigkeit der Verordnung des Arzneimittels Profact Depot 3-Monatsspritzen zur Behandlung eines Mamma-Karzinoms im Wege des Off-Label-Use und einer grundrechtsorientierten Auslegung nach der Rechtsprechung des BVerfG
siehe auch: Presse-Vorbericht Nr. 38/14 vom 4.8.2014
6. Senat 13.8.2014 B 6 KA 41/13 R Wirtschaftlichkeitsprüfung - eingeschränkte Einzelfallprüfung mit Hochrechnung - Anzahl der Behandlungsfälle weniger als ein Fünftel der Gesamtzahl aller Fälle bei nicht vollzähliger Übersendung der angeforderten Akten - Geltung von Fristen für die Festsetzung von Honorarkürzungen
siehe auch: Presse-Vorbericht Nr. 38/14 vom 4.8.2014
6. Senat 13.8.2014 B 6 KA 46/13 R Kassenzahnärztliche Vereinigung - Mängelgutachten - Zulässigkeit der Kostentragung durch den Vertragszahnarzt - Inzidentprüfung von Entscheidungen der Bundesschiedsämter - keine Prüfung der formellen Vorgaben für die Durchführung des Schiedsverfahrens vom Gericht - Prüfungsgegenstand ist allein die Wirksamkeit der festgesetzten Regelung
siehe auch: Presse-Vorbericht Nr. 38/14 vom 4.8.2014
6. Senat 13.8.2014 B 6 KA 5/14 R Kassenzahnärztliche Versorgung - Übernahme der Kosten eines Mängelgutachtens im Rahmen der zahnprothetischen Versorgung durch den Vertragszahnarzt - Zulässigkeit einer Vereinbarung der Vertragspartner der vertragszahnärztlichen Versorgung auf Bundesebene - Inzidentprüfung von Schiedsamtsentscheidungen
siehe auch: Presse-Vorbericht Nr. 38/14 vom 4.8.2014
6. Senat 13.8.2014 B 6 KA 6/14 R Vergütung vertragsärztlicher Leistungen - Voraussetzungen für eine Festsetzung des Vertragsinhalts durch das Schiedsamt - Vereinbarung der Gesamtvergütung auch nach der Rechtslage des Jahres 2013 auf der Grundlage des Vorjahres - Festsetzung der jahresbezogenen Veränderung der Morbiditätsstruktur durch das Schiedsamt
siehe auch: Presse-Vorbericht Nr. 38/14 vom 4.8.2014, Presse-Sonderbericht Nr. 21/14 vom 13.8.2014
13.8.2014   Keine höhere Vergütung für Vertragsärzte durch Neubestimmung des Behandlungsbedarfs ohne Anknüpfung an das Vorjahr
siehe auch: Urteil des 6. Senats vom 13.8.2014 - B 6 KA 6/14 R -
6. Senat 14.8.2014   Der 6. Senat des Bundessozialgerichts
1. Senat 26.8.2014   Der 1. Senat
siehe auch: Urteil des 1. Senats vom 2.9.2014 - B 1 KR 65/12 R -, Urteil des 1. Senats vom 2.9.2014 - B 1 KR 4/13 R -, Urteil des 1. Senats vom 2.9.2014 - B 1 KR 30/13 R -, Urteil des 1. Senats vom 2.9.2014 - B 1 KR 3/13 R -, Urteil des 1. Senats vom 2.9.2014 - B 1 KR 12/13 R -, Urteil des 1. Senats vom 2.9.2014 - B 1 KR 11/13 R -
10. Senat 28.8.2014    Der 10. Senat des Bundessozialgerichts
siehe auch: Urteil des 10. Senats vom 3.9.2014 - B 10 ÜG 9/13 R -, Urteil des 10. Senats vom 3.9.2014 - B 10 ÜG 2/14 R -, Urteil des 10. Senats vom 3.9.2014 - B 10 ÜG 2/13 R -, Urteil des 10. Senats vom 3.9.2014 - B 10 ÜG 12/13 R -
1.9.2014    Neuer Richter am Bundessozialgericht Uwe Söhngen
1. Senat 2.9.2014 B 1 KR 11/13 R Krankenversicherung - augenärztliche Behandlung - Erkrankung an altersbedingter Makuladegeneration (AMD) - Individualanspruch - Versorgung mit Lucentis - Anspruch auf Kostenerstattung für selbst beschaffte privatärztliche Verordnung und Behandlung bei grundlosem Fehlen einer entsprechenden Abrechnungsposition - Kostenfreistellung zur Vermeidung von Mehrkosten eines Kostenerstattungsanspruchs
siehe auch: Urteil des 1. Senats vom 2.9.2014 - B 1 KR 65/12 R -, Presse-Vorbericht Nr. 39/14 vom 26.8.2014, Presse-Sonderbericht Nr. 23/14 vom 2.9.2014, Presse-Mitteilung Nr. 39/14 vom 3.9.2014
1. Senat 2.9.2014 B 1 KR 12/13 R Krankenversicherung - Beschränkung der Zahnersatzversorgung auf Zuschuss - Freistellung vom Eigenanteil unter bestimmten Voraussetzungen - Regelungen über Zahnersatzversorgung verstoßen weder gegen Verfassungs- noch gegen Konventionsrecht
siehe auch: Presse-Vorbericht Nr. 39/14 vom 26.8.2014, Presse-Mitteilung Nr. 39/14 vom 3.9.2014
1. Senat 2.9.2014 B 1 KR 3/13 R Krankenversicherung - Anspruch eines Allergikers auf Versorgung mit Einlagefüllungen bei Systemversagen aufgrund eines Verstoßes der Behandlungs-Richtlinie-Zahnärzte (juris ZÄVersorgRL) gegen höherrangiges Recht - kein Verstoß eines Anspruchs Versicherter auf eine medizinisch alternativlose Versorgung mit Einlagefüllungen gegen das Wirtschaftlichkeitsgebot
siehe auch: Presse-Vorbericht Nr. 39/14 vom 26.8.2014, Presse-Mitteilung Nr. 39/14 vom 3.9.2014
1. Senat 2.9.2014 B 1 KR 30/13 R Krankenversicherung - Kriegsopferversorgung - Erstattungsanspruch - Badekur gem § 12 Abs 3 S 1 BVG - sachliche Kongruenz mit ambulanter Vorsorge am Kurort nach § 23 Abs 2 S 1 SGB 5
siehe auch: Presse-Vorbericht Nr. 39/14 vom 26.8.2014, Presse-Mitteilung Nr. 39/14 vom 3.9.2014
1. Senat 2.9.2014 B 1 KR 4/13 R Krankenversicherung - Auslandsbehandlung zur Erhaltung der Sehfähigkeit für bestimmte Zeit - Kuba-Therapie - Wirksamkeitsnachweis
siehe auch: Presse-Vorbericht Nr. 39/14 vom 26.8.2014, Presse-Mitteilung Nr. 39/14 vom 3.9.2014
1. Senat 2.9.2014 B 1 KR 65/12 R

Parallelentscheidung zu dem Urteil des BSG vom 2.9.2014 - B 1 KR 11/13 R.


siehe auch: Urteil des 1. Senats vom 2.9.2014 - B 1 KR 11/13 R -, Presse-Vorbericht Nr. 39/14 vom 26.8.2014, Presse-Mitteilung Nr. 39/14 vom 3.9.2014
2.9.2014   Kosten für die Behandlung mit Lucentis sind voll zu übernehmen
siehe auch: Urteil des 1. Senats vom 2.9.2014 - B 1 KR 11/13 R -
10. Senat 3.9.2014 B 10 ÜG 12/13 R Überlanges Gerichtsverfahren - unangemessene Verfahrensdauer - richterlicher Überprüfungsmaßstab des Entschädigungsgerichts - Kontrolldichte des Revisionsgerichts - Zwölfmonatsregel - Vorbereitungs- und Bedenkzeit von bis zu 12 Monaten pro Gerichtsinstanz - Verwaltungs- und Widerspruchsverfahren kein Teil des Gerichtsverfahrens - richterliche Grundpflicht zur stringenten und beschleunigten Verfahrensgestaltung - gleichzeitige Aktenanforderung - eigenes Prozessverhalten des Entschädigungsklägers - umfangreiches und nicht sachdienliches Vorbringen - Verzögerung durch zulässiges Prozessverhalten - Prozesszinsen ab Rechtshängigkeit - sozialgerichtliches Verfahren - Anforderungen an die Revisionsbegründung - Übertragung der Prozessvertretung des beklagten Landes auf die LSG-Präsidentin - Zurückverweisung
siehe auch: Presse-Vorbericht Nr. 40/14 vom 28.8.2014, Presse-Sonderbericht Nr. 25/15 vom 3.11.2015, Presse-Sonderbericht Nr. 24/14 vom 3.9.2014, Presse-Mitteilung Nr. 40/14 vom 3.9.2014
10. Senat 3.9.2014 B 10 ÜG 2/13 R Überlanges Gerichtsverfahren - Entschädigungsklage - unangemessene Verfahrensdauer - sozialgerichtliches Verfahren - Prozessleitung und Gestaltungsspielraum des Ausgangsgerichts - Vorbereitungs- und Bedenkzeit von bis zu 12 Monaten - Einzelfallprüfung - förmliche Aussetzung des Verfahrens - gesteigerte Prozessförderungspflicht - Bedeutung des Verfahrensausgangs - Verurteilung zur Entschädigung in nicht schwerwiegenden Fällen - keine zusätzliche Feststellung der Überlänge im Tenor des Entschädigungsurteils - richterlicher Überprüfungsmaßstab des Entschädigungsgerichts - Kontrolldichte des Revisionsgerichts - Übertragung der Prozessvertretung des beklagten Landes auf die LSG-Präsidentin
siehe auch: Presse-Vorbericht Nr. 40/14 vom 28.8.2014, Presse-Sonderbericht Nr. 24/14 vom 3.9.2014, Presse-Mitteilung Nr. 40/14 vom 3.9.2014
10. Senat 3.9.2014 B 10 ÜG 2/14 R Überlanges Gerichtsverfahren - unverzügliche Verzögerungsrüge in Altfällen - Dreimonatsfrist - Entschädigungsklage - Nichteinhaltung der sechsmonatigen Wartefrist - keine Heilung - Unschädlichkeit der Nichteinhaltung der Wartefrist bis zum 31.12.2014 - unangemessene Verfahrensdauer - Bedeutung des Verfahrens für den Kläger - nicht existenzsichernde Leistung - fehlende Erfolgsaussicht - Vorbereitungs- und Bedenkzeit des Gerichts - Zwölfmonatsregel - Prozessverhalten des Klägers - nicht sachdienliches Vorbringen - unstrukturierte und umfangreiche Schriftsätze - Prozesszinsen - sozialgerichtliches Verfahren - uneingeschränkt ausgesprochene Revisionszulassung - Beschränkung der Revision auf Geldentschädigung - Zurückverweisung
siehe auch: Presse-Vorbericht Nr. 40/14 vom 28.8.2014, Presse-Sonderbericht Nr. 24/14 vom 3.9.2014, Presse-Mitteilung Nr. 40/14 vom 3.9.2014
10. Senat 3.9.2014 B 10 ÜG 9/13 R Überlanges Gerichtsverfahren - Entschädigungsklage - unangemessene Verfahrensdauer - Grundsicherung für Arbeitsuchende - Bedeutung der Sache - Verzicht auf einstweiligen Rechtsschutz - sozialgerichtliches Verfahren - richterliche Prozessleitung - Gestaltungsspielraum des Ausgangsgerichts - Vorbereitungs- und Bedenkzeit von bis zu 12 Monaten - bereits verzögertes Gerichtsverfahren - besondere Prozessförderungspflicht - Ausbleiben einer Stellungnahme - Ausschöpfung aller prozessualer Mittel - Altfall - unverzügliche Verzögerungsrüge bei anwaltlicher Vertretung - Wiedergutmachung auf andere Weise - gerichtliche Feststellung der Überlänge des Verfahrens nur im Ausnahmefall - Anspruch auf Prozesszinsen ab Klageerhebung
siehe auch: Presse-Vorbericht Nr. 40/14 vom 28.8.2014, Presse-Sonderbericht Nr. 24/14 vom 3.9.2014, Presse-Mitteilung Nr. 40/14 vom 3.9.2014
3.9.2014   Die Frage, wann ein sozialgerichtliches Gerichtsverfahren unangemessen lange gedauert hat, lässt sich nicht nach "Schema F" beantworten
siehe auch: Urteil des 10. Senats vom 3.9.2014 - B 10 ÜG 9/13 R -, Urteil des 10. Senats vom 3.9.2014 - B 10 ÜG 2/14 R -, Urteil des 10. Senats vom 3.9.2014 - B 10 ÜG 2/13 R -, Urteil des 10. Senats vom 3.9.2014 - B 10 ÜG 12/13 R -
1. Senat 3.9.2014   Terminbericht Nr. 39/14
siehe auch: Urteil des 1. Senats vom 2.9.2014 - B 1 KR 65/12 R -, Urteil des 1. Senats vom 2.9.2014 - B 1 KR 4/13 R -, Urteil des 1. Senats vom 2.9.2014 - B 1 KR 30/13 R -, Urteil des 1. Senats vom 2.9.2014 - B 1 KR 3/13 R -, Urteil des 1. Senats vom 2.9.2014 - B 1 KR 12/13 R -, Urteil des 1. Senats vom 2.9.2014 - B 1 KR 11/13 R -
10. Senat 3.9.2014   Terminbericht Nr. 40/14
siehe auch: Urteil des 10. Senats vom 3.9.2014 - B 10 ÜG 9/13 R -, Urteil des 10. Senats vom 3.9.2014 - B 10 ÜG 2/14 R -, Urteil des 10. Senats vom 3.9.2014 - B 10 ÜG 2/13 R -, Urteil des 10. Senats vom 3.9.2014 - B 10 ÜG 12/13 R -, Urteil des 10. Senats vom 21.2.2013 - B 10 ÜG 1/12 KL -
9.9.2014   46. Richterwoche des Bundessozialgerichts
14. Senat 9.9.2014    Der 14. Senat
siehe auch: Urteil des 14. Senats vom 18.9.2014 - B 14 AS 58/13 R -, Urteil des 14. Senats vom 18.9.2014 - B 14 AS 5/14 R -, Urteil des 14. Senats vom 18.9.2014 - B 14 AS 48/13 R -, Urteil des 14. Senats vom 28.10.2014 - B 14 AS 36/13 R -
11.9.2014   Bundespräsident Gauck besuchte Bundessozialgericht
14. Senat 18.9.2014 B 14 AS 48/13 R Arbeitslosengeld II - Angemessenheit der Unterkunftskosten - selbst genutzte Eigentumswohnung - Balkonsanierungskosten - Sonderumlage durch Mehrheitsbeschluss der Eigentümergemeinschaft - fehlende Kostensenkungsaufforderung - keine Begrenzung auf die angemessenen Aufwendungen
siehe auch: Presse-Vorbericht Nr. 41/14 vom 9.9.2014, Presse-Mitteilung Nr. 41/14 vom 19.9.2014
14. Senat 18.9.2014 B 14 AS 5/14 R Sozialrechtliches Verwaltungsverfahren - Erstattung von Kosten im Vorverfahren - notwendige Aufwendungen zur zweckentsprechenden Rechtsverfolgung - Verbandsvertretung - satzungsrechtliche Grundlage - Rechtmäßigkeit - kein Verstoß gegen das RDG - endgültige Kostentragungspflicht
siehe auch: Presse-Vorbericht Nr. 41/14 vom 9.9.2014, Presse-Mitteilung Nr. 41/14 vom 19.9.2014, Presse-Mitteilung Nr. 8/15 vom 17.3.2015

nach oben