Dokumentsuche
Datum:
Aktenzeichen:
Pressemit- teilungs-Nr.:
Text:
 
Kalender
2019 Jan. Feb. März Apr. Mai Juni Juli Aug. Sep. Okt. Nov. Dez.
2018 Jan. Feb. März Apr. Mai Juni Juli Aug. Sep. Okt. Nov. Dez.
2017 Jan. Feb. März Apr. Mai Juni Juli Aug. Sep. Okt. Nov. Dez.
2016 Jan. Feb. März Apr. Mai Juni Juli Aug. Sep. Okt. Nov. Dez.
2015 Jan. Feb. März Apr. Mai Juni Juli Aug. Sep. Okt. Nov. Dez.
2014 Jan. Feb. März Apr. Mai Juni Juli Aug. Sep. Okt. Nov. Dez.
2013 Jan. Feb. März Apr. Mai Juni Juli Aug. Sep. Okt. Nov. Dez.
2012 Jan. Feb. März Apr. Mai Juni Juli Aug. Sep. Okt. Nov. Dez.
2011 Jan. Feb. März Apr. Mai Juni Juli Aug. Sep. Okt. Nov. Dez.
2010 Jan. Feb. März Apr. Mai Juni Juli Aug. Sep. Okt. Nov. Dez.

Senat Sortierrichtung: aufsteigend Datum Aktenzeichen
vorherige Seite  1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 nächste Seite
1. Senat 18.11.2014 B 1 KR 19/13 R Krankenversicherung - keine Zugehörigkeit der Präimplantationsdiagnostik zum Leistungskatalog - kein Leistungsanspruch nach Gemeinschaftsrecht - Europarechtskonformität des Erfordernisses der Zustimmung einer Ethikkommission
siehe auch: Presse-Vorbericht Nr. 51/14 vom 7.11.2014, Presse-Sonderbericht Nr. 36/14 vom 18.11.2014, Presse-Mitteilung Nr. 51/14 vom 19.11.2014
1. Senat 16.12.2014 B 1 KR 37/14 R Krankenversicherung - Krankengeldanspruch - Aufrechterhaltung der Mitgliedschaft über das Ende des Beschäftigungsverhältnisses hinaus - ärztliche Feststellung der Arbeitsunfähigkeit vor Ablauf jedes Krankengeldbewilligungsabschnitts - rückwirkende Feststellung bei unzutreffender Beratung der Krankenkasse
siehe auch: Urteil des 1. Senats vom 16.12.2014 - B 1 KR 35/14 R -, Urteil des 1. Senats vom 16.12.2014 - B 1 KR 31/14 R -, Presse-Vorbericht Nr. 61/14 vom 11.12.2014, Presse-Mitteilung Nr. 61/14 vom 16.12.2014
1. Senat 18.11.2014 B 1 KR 20/13 R Sozialgerichtliches Verfahren - notwendige Beiladung im Erstattungsstreit - Übernahme der Krankenbehandlung durch Krankenkasse für nicht versicherte Leistungsberechtigte im Rahmen des § 264 SGB 5 - Nichteinbindung des Sozialhilfeträgers in das unmittelbare krankenversicherungsrechtliche Leistungsgeschehen - Erfüllung der Selbsthilfeobliegenheit nach § 2 Abs 1 SGB 12 - Begriff des Geltendmachens iS von § 111 S 1 SGB 10 - Grundsatz von Treu und Glauben in Zusammenhang mit Berufung auf Fristablauf - allgemeiner öffentlich-rechtlicher Erstattungsanspruch
siehe auch: Presse-Vorbericht Nr. 51/14 vom 7.11.2014, Presse-Mitteilung Nr. 51/14 vom 19.11.2014
2. Senat 20.3.2014   Der für Angelegenheiten der gesetzlichen Unfallversicherung zuständige 2. Senats
siehe auch: Urteil des 2. Senats vom 3.4.2014 - B 2 U 26/12 R -, Urteil des 2. Senats vom 3.4.2014 - B 2 U 25/12 R -, Urteil des 2. Senats vom 3.4.2014 - B 2 U 21/12 R -
2. Senat 3.4.2014   Terminbericht Nr. 10/14
siehe auch: Urteil des 2. Senats vom 3.4.2014 - B 2 U 26/12 R -, Urteil des 2. Senats vom 3.4.2014 - B 2 U 25/12 R -, Urteil des 2. Senats vom 3.4.2014 - B 2 U 21/12 R -
2. Senat 13.6.2014   1)     10.00 Uhr  - B 2 U 4/13 R - I.A.  ./.  Unfallkasse NRW
siehe auch: Urteil des 2. Senats vom 26.6.2014 - B 2 U 9/13 R -, Urteil des 2. Senats vom 26.6.2014 - B 2 U 7/13 R -, Urteil des 2. Senats vom 26.6.2014 - B 2 U 4/13 R -, Urteil des 2. Senats vom 26.6.2014 - B 2 U 17/13 R -, Urteil des 2. Senats vom 26.6.2014 - B 2 U 12/13 R -
2. Senat 26.6.2014   Unfallversicherungsschutz während der Weihnachtsfeier
siehe auch: Urteil des 2. Senats vom 26.6.2014 - B 2 U 7/13 R -
2. Senat 27.6.2014   Terminbericht Nr. 27/14
siehe auch: Urteil des 2. Senats vom 26.6.2014 - B 2 U 9/13 R -, Urteil des 2. Senats vom 26.6.2014 - B 2 U 7/13 R -, Urteil des 2. Senats vom 26.6.2014 - B 2 U 4/13 R -, Urteil des 2. Senats vom 26.6.2014 - B 2 U 17/13 R -, Urteil des 2. Senats vom 26.6.2014 - B 2 U 12/13 R -
2. Senat 3.4.2014 B 2 U 25/12 R Gesetzliche Unfallversicherung - Jagdunfall - Jagdpacht - niederländischer Staatsbürger - selbstständige Tätigkeit und Wohnsitz auch in den Niederlanden - Wohnort - Aufenthaltsort - rechtswidrige Feststellung des Bestehens einer Pflichtversicherung als landwirtschaftlicher Unternehmer - vertrauensgeschützte Formalversicherung - formales Versicherungsverhältnis - Wirksamkeit des Verwaltungsakts trotz Verstoßes gegen EU-Kollisionsrecht - kein Entgegenstehen des "Vorrangs des Europarechts"
siehe auch: Presse-Vorbericht Nr. 10/14 vom 20.3.2014, Presse-Mitteilung Nr. 10/14 vom 3.4.2014
2. Senat 3.4.2014 B 2 U 21/12 R Kostenerstattungsstreit zwischen einer privaten Krankenversicherung und einem gesetzlichen Unfallversicherungsträger - öffentlich-rechtlicher Erstattungsanspruch - ungerechtfertigte Bereicherung - Vermehrung fremden Vermögens - nachträgliche Tilgungsbestimmung - Befreiung von der Leistungspflicht - Entreicherung - Anschluss an BGH-Rechtsprechung - Notwendigkeit der Heilbehandlung - Geschäftsführung ohne Auftrag - Abtretung - gesetzlicher Forderungsübergang - Kongruenz
siehe auch: Presse-Vorbericht Nr. 10/14 vom 20.3.2014, Presse-Mitteilung Nr. 10/14 vom 3.4.2014
2. Senat 3.4.2014 B 2 U 26/12 R Gesetzliche Unfallversicherung - höhere Verletztenrente - Jahresarbeitsverdienst - Allein-Gesellschafter - Formalversicherung - Beschäftigung - Wie-Beschäftigung - freiwillige Unternehmerversicherung - Korrektur des JAV - Satzungsregelung - reformatio in peius
siehe auch: Presse-Vorbericht Nr. 10/14 vom 20.3.2014, Presse-Mitteilung Nr. 10/14 vom 3.4.2014
2. Senat 26.6.2014 B 2 U 4/13 R Gesetzliche Unfallversicherung - Arbeitsunfall - Versicherungstatbestand: sachlicher Zusammenhang - objektivierte Handlungstendenz - Abgrenzung: gemischte Tätigkeit - gemischte Motivationslage - Unfallkausalität - rechtliche Wesentlichkeit - Rufbereitschaft - Spazierengehen und Dienstgespräch
siehe auch: Presse-Vorbericht Nr. 27/14 vom 13.6.2014, Presse-Mitteilung Nr. 27/14 vom 27.6.2014
2. Senat 24.9.2014   Der 2. Senat
2. Senat 30.9.2014   Terminbericht Nr. 43/14
2. Senat 26.6.2014 B 2 U 12/13 R Gesetzliche Unfallversicherung - Beitragsermäßigung - land- und forstwirtschaftlicher Unternehmer - Tätigwerden versicherter Beschäftigter eines anderen Unternehmens bei einem anderen Unfallversicherungsträger - Auslegung des § 183 Abs 3 SGB 7: "für ein Unternehmen tätig sein" - keine notwendige Eingliederung in das landwirtschaftliche Unternehmen - Satzung
siehe auch: Presse-Vorbericht Nr. 27/14 vom 13.6.2014, Presse-Mitteilung Nr. 27/14 vom 27.6.2014
2. Senat 26.6.2014 B 2 U 7/13 R Gesetzliche Unfallversicherung - Arbeitsunfall - sachlicher Zusammenhang - betriebliche Gemeinschaftsveranstaltung - von den Beschäftigten selbst organisierte Weihnachtsfeier - Anordnung oder Ermächtigung von der Betriebsleitung: Geschäftsführer des Jobcenters oder zuständiger Bereichsleiter des Teams als Vertreter - ermächtigte Teamleiterin
siehe auch: Presse-Vorbericht Nr. 27/14 vom 13.6.2014, Presse-Sonderbericht Nr. 16/14 vom 26.6.2014, Presse-Mitteilung Nr. 27/14 vom 27.6.2014
2. Senat 26.6.2014 B 2 U 17/13 R Sozialrechtliches Verwaltungsverfahren - Regelung gem § 31 SGB 10: nicht als Adressat genannter Dritter - gesetzliche Unfallversicherung - Nebenerwerbslandwirt - Betriebshilfe - Ausschluss der Leistungspflicht der gesetzlichen Krankenversicherung gem § 11 Abs 5 SGB 5 - Zuständigkeit eines anderen Unfallversicherungsträgers - Arbeitsunfall während gewerblicher Tätigkeit - Kostenerstattung für einen Betriebshelfer gem § 39 SGB 7 - kein Verstoß gegen Art 3 Abs 1 GG
siehe auch: Presse-Vorbericht Nr. 27/14 vom 13.6.2014, Presse-Mitteilung Nr. 27/14 vom 27.6.2014
2. Senat 26.6.2014 B 2 U 9/13 R Gesetzliche Unfallversicherung - Unfallversicherungsschutz gem § 2 Abs 1 Nr 17 SGB 7 - nicht erwerbsmäßige Pflege im innerfamiliären Bereich - weitergegebenes Pflegegeld - Verbrauch der Rente für gemeinsame Haushaltsführung - ehemaliges landwirtschaftliches Unternehmen - Hofübergabevertrag - Leibgedingsrechte - Schutzzweck der Norm - Gemeinsame Rundschreiben der Spitzenverbände der Krankenkassen und der Spitzenverbände der Unfallversicherungsträger vom 20.2.1995 und vom 17.12.2006 - zuständiger Unfallversicherungsträger gem § 129 Abs 1 Nr 7
siehe auch: Presse-Vorbericht Nr. 27/14 vom 13.6.2014, Presse-Mitteilung Nr. 27/14 vom 27.6.2014
2. Senat 27.11.2014   1)     10.00 Uhr  - B 2 U 13/13 R -       A.-K. P.  ./.  Unfallkasse NRW
siehe auch: Urteil des 2. Senats vom 4.12.2014 - B 2 U 18/13 R -, Urteil des 2. Senats vom 4.12.2014 - B 2 U 16/13 R -, Urteil des 2. Senats vom 4.12.2014 - B 2 U 14/13 R -, Urteil des 2. Senats vom 4.12.2014 - B 2 U 13/13 R -, Urteil des 2. Senats vom 4.12.2014 - B 2 U 11/13 R -, Urteil des 2. Senats vom 4.12.2014 - B 2 U 10/13 R -
2. Senat 4.12.2014   Terminbericht Nr. 56/14
siehe auch: Urteil des 2. Senats vom 4.12.2014 - B 2 U 18/13 R -, Urteil des 2. Senats vom 4.12.2014 - B 2 U 16/13 R -, Urteil des 2. Senats vom 4.12.2014 - B 2 U 14/13 R -, Urteil des 2. Senats vom 4.12.2014 - B 2 U 13/13 R -, Urteil des 2. Senats vom 4.12.2014 - B 2 U 11/13 R -, Urteil des 2. Senats vom 4.12.2014 - B 2 U 10/13 R -
2. Senat 4.12.2014 B 2 U 16/13 R

Parallelentscheidung zu dem Urteil des BSG vom 4.12.2014 - B 2 U 11/13 R.


siehe auch: Urteil des 2. Senats vom 4.12.2014 - B 2 U 11/13 R -, Presse-Vorbericht Nr. 56/14 vom 27.11.2014, Presse-Mitteilung Nr. 56/14 vom 4.12.2014
2. Senat 4.12.2014 B 2 U 11/13 R Gesetzliche Unfallversicherung - gewerbliche Unfallversicherung - Mindestbeitrag - Umlage - Satzung - Vorstand - Vertreterversammlung - autonomes Recht - Rechtsetzung - Gesetzesvorbehalt - Ermächtigung - Nichtigkeit der konkreten Satzungsbestimmung
siehe auch: Urteil des 2. Senats vom 4.12.2014 - B 2 U 16/13 R -, Presse-Vorbericht Nr. 56/14 vom 27.11.2014, Presse-Mitteilung Nr. 56/14 vom 4.12.2014
2. Senat 4.12.2014 B 2 U 18/13 R Gesetzliche Unfallversicherung - Wegeunfall - haftungsbegründende Kausalität - schwerste unfallbedingte Verletzungen - Behandlungsabbruch - Tod des Versicherten - wesentliche Wirkursachen - Schutzzweck der Norm: Entscheidungsautonomie und Menschenwürde des Versicherten gem Art 1 GG - Ablehnungsrecht des Versicherten auf lebensverlängernde Maßnahmen - Hinterbliebenenrente - Leistungsausschluss gem § 101 Abs 1 SGB 7 - Geltungsbereich - objektiver Gesetzeszweck - vorsätzliche Herbeiführung eines Versicherungsfalls - zivilrechtlicher Grundsatz des "venire contra factum proprium" - Strafbarkeit - einschränkende Auslegung: teleologische Reduktion - objektiver Wille des Gesetzgebers: Patientenautonomie - verbindliche Patientenverfügung - strafrechtliche BGH-Rechtsprechung - gerechtfertigte Sterbehilfe - Betreuer - Sterbeprozess - Durchtrennen der Magensonde
siehe auch: Presse-Vorbericht Nr. 56/14 vom 27.11.2014, Presse-Sonderbericht Nr. 38/14 vom 4.12.2014, Presse-Mitteilung Nr. 56/14 vom 4.12.2014
2. Senat 4.12.2014 B 2 U 14/13 R Gesetzliche Unfallversicherung - Unfallversicherungsschutz gem § 2 Abs 1 Nr 8 Buchst c SGB 7 - Arbeitsunfall - sachlicher Zusammenhang - eigenwirtschaftliche Tätigkeit - organisatorischer Verantwortungsbereich - Aus- und Fortbildung - studienbezogene Tätigkeit - allgemeiner Hochschulsport - Organisation der Sportveranstaltung: AStA - Heranziehung von grundsätzlich gem § 162 SGG nicht revisiblem Landesrecht - betriebliche Gemeinschaftsveranstaltung - Student - AStA-Mitglied - Fußballturnier
siehe auch: Presse-Vorbericht Nr. 56/14 vom 27.11.2014, Presse-Mitteilung Nr. 56/14 vom 4.12.2014
2. Senat 4.12.2014 B 2 U 10/13 R Gesetzliche Unfallversicherung - Arbeitsunfall - sachlicher Zusammenhang - Sportunfall - Student - studienbezogene Tätigkeit - Aus- und Fortbildung - organisatorischer Verantwortungsbereich der Uni - Wettkampfsport - Hochschulmeisterschaften - Organisation durch ADH - Basketballspiel - Hochschulmannschaft
siehe auch: Presse-Vorbericht Nr. 56/14 vom 27.11.2014, Presse-Sonderbericht Nr. 37/14 vom 4.12.2014, Presse-Mitteilung Nr. 56/14 vom 4.12.2014
2. Senat 4.12.2014 B 2 U 13/13 R Gesetzliche Unfallversicherung - Studierende - Arbeitsunfall - sachlicher Zusammenhang - organisatorischer Verantwortungsbereich der Hochschule - sportliche Betätigung - Ausland - Skikurs - Abgrenzung zum Betriebssport
siehe auch: Presse-Vorbericht Nr. 56/14 vom 27.11.2014, Presse-Sonderbericht Nr. 37/14 vom 4.12.2014, Presse-Mitteilung Nr. 56/14 vom 4.12.2014
3. Senat 20.3.2014   1)     9.30 Uhr  - B 3 KS 4/13 R -  S. V.  ./.  KSK
siehe auch: Urteil des 3. Senats vom 2.4.2014 - B 3 KS 4/13 R -, Urteil des 3. Senats vom 2.4.2014 - B 3 KS 3/12 R -
3. Senat 2.4.2014   Terminbericht Nr. 11/14
siehe auch: Urteil des 3. Senats vom 2.4.2014 - B 3 KS 4/13 R -, Urteil des 3. Senats vom 2.4.2014 - B 3 KS 3/12 R -, Urteil des 3. Senats vom 28.11.2013 - B 3 KS 2/12 R -
3. Senat 2.4.2014 B 3 KS 4/13 R Künstlersozialversicherung - Verwaltungsakt über die Feststellung der Versicherungsfreiheit eines selbstständigen Künstlers hat keine Dauerwirkung - Gegenstand einer Anfechtungsklage ist nur die Rechtmäßigkeit zum Zeitpunkt des Erlasses - erneute Beantragung der Feststellung der Versicherungspflicht bei späterer Änderung der Verhältnisse - Antragstellung durch Vorlage eines Einkommensteuerbescheids - Verfassungsmäßigkeit
siehe auch: Presse-Vorbericht Nr. 11/14 vom 20.3.2014, Presse-Mitteilung Nr. 16/15 vom 24.4.2015, Presse-Mitteilung Nr. 11/14 vom 2.4.2014
3. Senat 13.6.2014   3)     B 3 KR 10/13 R                  K. GmbH  ./.  BKK vor Ort
siehe auch: Urteil des 3. Senats vom 18.6.2014 - B 3 P 7/13 R -, Urteil des 3. Senats vom 18.6.2014 - B 3 KR 8/13 R -, Urteil des 3. Senats vom 18.6.2014 - B 3 KR 10/13 R -

nach oben