Dokumentsuche
Datum:
Aktenzeichen:
Pressemit- teilungs-Nr.:
Text:
 
Kalender
2019 Jan. Feb. März Apr. Mai Juni Juli Aug. Sep. Okt. Nov. Dez.
2018 Jan. Feb. März Apr. Mai Juni Juli Aug. Sep. Okt. Nov. Dez.
2017 Jan. Feb. März Apr. Mai Juni Juli Aug. Sep. Okt. Nov. Dez.
2016 Jan. Feb. März Apr. Mai Juni Juli Aug. Sep. Okt. Nov. Dez.
2015 Jan. Feb. März Apr. Mai Juni Juli Aug. Sep. Okt. Nov. Dez.
2014 Jan. Feb. März Apr. Mai Juni Juli Aug. Sep. Okt. Nov. Dez.
2013 Jan. Feb. März Apr. Mai Juni Juli Aug. Sep. Okt. Nov. Dez.
2012 Jan. Feb. März Apr. Mai Juni Juli Aug. Sep. Okt. Nov. Dez.
2011 Jan. Feb. März Apr. Mai Juni Juli Aug. Sep. Okt. Nov. Dez.
2010 Jan. Feb. März Apr. Mai Juni Juli Aug. Sep. Okt. Nov. Dez.
   Mo   Di   Mi   Do   Fr   Sa   So   
   1   2   3   4   5   6   7   
   8   9   10   11   12   13   14   
   15   16   17   18   19   20   21   
   22   23   24   25   26   27   28   
   29   30   31           

Senat Sortierrichtung: aufsteigend Datum Aktenzeichen
Erste Seite  1 2 3 nächste Seite
4.12.2014   Unfallversicherungsschutz für Studierende während des Hochschulsports auch beim Skikurs im Ausland und auch bei Hochschulmeisterschaften 
siehe auch: Urteil des 2. Senats vom 4.12.2014 - B 2 U 13/13 R -, Urteil des 2. Senats vom 4.12.2014 - B 2 U 10/13 R -
4.12.2014   Hinterbliebenenrente in der gesetzlichen Unfallversicherung für Ehefrau bei gerechtfertigtem Behandlungsabbruch für seit Jahren im Wachkoma liegenden Ehemann
siehe auch: Urteil des 2. Senats vom 4.12.2014 - B 2 U 18/13 R -
16.12.2014   Die Bedrohung mit einer täuschend echt aussehenden Schreckschusspistole löst keine Opferentschädigungsansprüche aus
siehe auch: Urteil des 9. Senats vom 16.12.2014 - B 9 V 1/13 R -
1. Senat 11.12.2014   1)     10.00 Uhr  - B 1 KR 31/14 R -     B. G.  ./.  AOK Nordwest - Die Gesundheitskasse
siehe auch: Urteil des 1. Senats vom 16.12.2014 - B 1 KR 37/14 R -, Urteil des 1. Senats vom 16.12.2014 - B 1 KR 35/14 R -, Urteil des 1. Senats vom 16.12.2014 - B 1 KR 32/13 R -, Urteil des 1. Senats vom 16.12.2014 - B 1 KR 31/14 R -, Urteil des 1. Senats vom 16.12.2014 - B 1 KR 31/13 R -, Urteil des 1. Senats vom 16.12.2014 - B 1 KR 25/14 R -, Urteil des 1. Senats vom 16.12.2014 - B 1 KR 19/14 R -
1. Senat 16.12.2014   Terminbericht Nr. 61/14
siehe auch: Urteil des 1. Senats vom 16.12.2014 - B 1 KR 37/14 R -, Urteil des 1. Senats vom 16.12.2014 - B 1 KR 35/14 R -, Urteil des 1. Senats vom 16.12.2014 - B 1 KR 32/13 R -, Urteil des 1. Senats vom 16.12.2014 - B 1 KR 31/14 R -, Urteil des 1. Senats vom 16.12.2014 - B 1 KR 31/13 R -, Urteil des 1. Senats vom 16.12.2014 - B 1 KR 25/14 R -, Urteil des 1. Senats vom 16.12.2014 - B 1 KR 19/14 R -
1. Senat 16.12.2014 B 1 KR 31/14 R

Parallelentscheidung zu dem Urteil des BSG vom 16.12.2014 - B 1 KR 37/14 R.


siehe auch: Urteil des 1. Senats vom 16.12.2014 - B 1 KR 37/14 R -, Presse-Vorbericht Nr. 61/14 vom 11.12.2014, Presse-Mitteilung Nr. 61/14 vom 16.12.2014
1. Senat 16.12.2014 B 1 KR 32/13 R Krankengeld - Aufforderung zur Antragstellung auf Leistungen zur medizinischen Rehabilitation - Statthaftigkeit und Zulässigkeit der kombinierten Anfechtungs- und Feststellungsklage - Entfallen des Zahlungsanspruchs beim Fehlen eines hinreichenden Reha-Antrags - keine aufschiebende Wirkung von Widerspruch und gerichtlichen Rechtsmitteln gegen die Aufforderung zur Antragstellung - keine Beiladung des Rentenversicherungsträgers
siehe auch: Presse-Vorbericht Nr. 61/14 vom 11.12.2014, Presse-Mitteilung Nr. 61/14 vom 16.12.2014
1. Senat 16.12.2014 B 1 KR 25/14 R Krankenversicherung - Krankengeld - rechtzeitige ärztliche Feststellung der Arbeitsunfähigkeit - Erforderlichkeit einer persönlichen Untersuchung - keine Berufung auf fehlerhaften Hinweis des Arztes - keine Hinweispflichten der Krankenkasse
siehe auch: Presse-Vorbericht Nr. 61/14 vom 11.12.2014, Presse-Mitteilung Nr. 61/14 vom 16.12.2014
1. Senat 16.12.2014 B 1 KR 19/14 R Krankenversicherung - kein Anspruch auf Krankengeld bei fehlender erneuter ärztlicher Feststellung der Arbeitsunfähigkeit vor Ablauf des letzten Bewilligungsabschnitts - falsche Rechtsauskunft des Arztes und Verweis auf einen späteren Untersuchungstermin ist nicht der Krankenkasse zuzurechnen - keine Hinweispflichten der Krankenkasse
siehe auch: Presse-Vorbericht Nr. 61/14 vom 11.12.2014, Presse-Mitteilung Nr. 61/14 vom 16.12.2014
1. Senat 16.12.2014 B 1 KR 35/14 R

Parallelentscheidung zu dem Urteil des BSG vom 16.12.2014 - B 1 KR 37/14 R.


siehe auch: Urteil des 1. Senats vom 16.12.2014 - B 1 KR 37/14 R -, Presse-Vorbericht Nr. 61/14 vom 11.12.2014, Presse-Mitteilung Nr. 61/14 vom 16.12.2014
1. Senat 16.12.2014 B 1 KR 31/13 R Krankenversicherung - Krankengeld - Antrag nach Aufforderung zur Antragstellung auf Leistungen zur medizinischen Rehabilitation - rückwirkendes Entfallen der aufschiebenden Wirkung der eingelegten Rechtsmittel mit Zurückweisung - Entfallen des Auszahlungsanspruchs auf Krankengeld beim Verstreichen der wirksam gesetzten Frist - Erhalt des Stammrechts mit Aufrechterhaltung des Versicherungsschutzes - Zulässigkeit der (kombinierte) Anfechtungs- und Feststellungsklage - keine notwendige Beiladung des Rentenversicherungsträgers - Unzulässigkeit einer "rein fürsorglichen" Antragstellung - keine Dispositionsbefugnis des Versicherten
siehe auch: Presse-Vorbericht Nr. 61/14 vom 11.12.2014, Presse-Mitteilung Nr. 61/14 vom 16.12.2014
1. Senat 16.12.2014 B 1 KR 37/14 R Krankenversicherung - Krankengeldanspruch - Aufrechterhaltung der Mitgliedschaft über das Ende des Beschäftigungsverhältnisses hinaus - ärztliche Feststellung der Arbeitsunfähigkeit vor Ablauf jedes Krankengeldbewilligungsabschnitts - rückwirkende Feststellung bei unzutreffender Beratung der Krankenkasse
siehe auch: Urteil des 1. Senats vom 16.12.2014 - B 1 KR 35/14 R -, Urteil des 1. Senats vom 16.12.2014 - B 1 KR 31/14 R -, Presse-Vorbericht Nr. 61/14 vom 11.12.2014, Presse-Mitteilung Nr. 61/14 vom 16.12.2014
2. Senat 4.12.2014   Terminbericht Nr. 56/14
siehe auch: Urteil des 2. Senats vom 4.12.2014 - B 2 U 18/13 R -, Urteil des 2. Senats vom 4.12.2014 - B 2 U 16/13 R -, Urteil des 2. Senats vom 4.12.2014 - B 2 U 14/13 R -, Urteil des 2. Senats vom 4.12.2014 - B 2 U 13/13 R -, Urteil des 2. Senats vom 4.12.2014 - B 2 U 11/13 R -, Urteil des 2. Senats vom 4.12.2014 - B 2 U 10/13 R -
2. Senat 4.12.2014 B 2 U 16/13 R

Parallelentscheidung zu dem Urteil des BSG vom 4.12.2014 - B 2 U 11/13 R.


siehe auch: Urteil des 2. Senats vom 4.12.2014 - B 2 U 11/13 R -, Presse-Vorbericht Nr. 56/14 vom 27.11.2014, Presse-Mitteilung Nr. 56/14 vom 4.12.2014
2. Senat 4.12.2014 B 2 U 11/13 R Gesetzliche Unfallversicherung - gewerbliche Unfallversicherung - Mindestbeitrag - Umlage - Satzung - Vorstand - Vertreterversammlung - autonomes Recht - Rechtsetzung - Gesetzesvorbehalt - Ermächtigung - Nichtigkeit der konkreten Satzungsbestimmung
siehe auch: Urteil des 2. Senats vom 4.12.2014 - B 2 U 16/13 R -, Presse-Vorbericht Nr. 56/14 vom 27.11.2014, Presse-Mitteilung Nr. 56/14 vom 4.12.2014
2. Senat 4.12.2014 B 2 U 18/13 R Gesetzliche Unfallversicherung - Wegeunfall - haftungsbegründende Kausalität - schwerste unfallbedingte Verletzungen - Behandlungsabbruch - Tod des Versicherten - wesentliche Wirkursachen - Schutzzweck der Norm: Entscheidungsautonomie und Menschenwürde des Versicherten gem Art 1 GG - Ablehnungsrecht des Versicherten auf lebensverlängernde Maßnahmen - Hinterbliebenenrente - Leistungsausschluss gem § 101 Abs 1 SGB 7 - Geltungsbereich - objektiver Gesetzeszweck - vorsätzliche Herbeiführung eines Versicherungsfalls - zivilrechtlicher Grundsatz des "venire contra factum proprium" - Strafbarkeit - einschränkende Auslegung: teleologische Reduktion - objektiver Wille des Gesetzgebers: Patientenautonomie - verbindliche Patientenverfügung - strafrechtliche BGH-Rechtsprechung - gerechtfertigte Sterbehilfe - Betreuer - Sterbeprozess - Durchtrennen der Magensonde
siehe auch: Presse-Vorbericht Nr. 56/14 vom 27.11.2014, Presse-Sonderbericht Nr. 38/14 vom 4.12.2014, Presse-Mitteilung Nr. 56/14 vom 4.12.2014
2. Senat 4.12.2014 B 2 U 14/13 R Gesetzliche Unfallversicherung - Unfallversicherungsschutz gem § 2 Abs 1 Nr 8 Buchst c SGB 7 - Arbeitsunfall - sachlicher Zusammenhang - eigenwirtschaftliche Tätigkeit - organisatorischer Verantwortungsbereich - Aus- und Fortbildung - studienbezogene Tätigkeit - allgemeiner Hochschulsport - Organisation der Sportveranstaltung: AStA - Heranziehung von grundsätzlich gem § 162 SGG nicht revisiblem Landesrecht - betriebliche Gemeinschaftsveranstaltung - Student - AStA-Mitglied - Fußballturnier
siehe auch: Presse-Vorbericht Nr. 56/14 vom 27.11.2014, Presse-Mitteilung Nr. 56/14 vom 4.12.2014
2. Senat 4.12.2014 B 2 U 10/13 R Gesetzliche Unfallversicherung - Arbeitsunfall - sachlicher Zusammenhang - Sportunfall - Student - studienbezogene Tätigkeit - Aus- und Fortbildung - organisatorischer Verantwortungsbereich der Uni - Wettkampfsport - Hochschulmeisterschaften - Organisation durch ADH - Basketballspiel - Hochschulmannschaft
siehe auch: Presse-Vorbericht Nr. 56/14 vom 27.11.2014, Presse-Sonderbericht Nr. 37/14 vom 4.12.2014, Presse-Mitteilung Nr. 56/14 vom 4.12.2014
2. Senat 4.12.2014 B 2 U 13/13 R Gesetzliche Unfallversicherung - Studierende - Arbeitsunfall - sachlicher Zusammenhang - organisatorischer Verantwortungsbereich der Hochschule - sportliche Betätigung - Ausland - Skikurs - Abgrenzung zum Betriebssport
siehe auch: Presse-Vorbericht Nr. 56/14 vom 27.11.2014, Presse-Sonderbericht Nr. 37/14 vom 4.12.2014, Presse-Mitteilung Nr. 56/14 vom 4.12.2014
5. Senat 2.12.2014   1)     10.00 Uhr  - B 5 AL 1/14 R -       T.  ./.  Bundesagentur für Arbeit
siehe auch: Urteil des 5. Senats vom 4.12.2014 - B 5 RE 4/14 R -, Urteil des 5. Senats vom 4.12.2014 - B 5 RE 12/14 R -, Urteil des 5. Senats vom 4.12.2014 - B 5 AL 2/14 R -, Urteil des 5. Senats vom 4.12.2014 - B 5 AL 1/14 R -, Urteil des 12. Senats vom 30.3.2011 - B 12 AL 2/09 R -
5. Senat 4.12.2014   Terminbericht Nr. 58/14
siehe auch: Urteil des 5. Senats vom 4.12.2014 - B 5 RE 4/14 R -, Urteil des 5. Senats vom 4.12.2014 - B 5 RE 12/14 R -, Urteil des 5. Senats vom 4.12.2014 - B 5 AL 2/14 R -, Urteil des 5. Senats vom 4.12.2014 - B 5 AL 1/14 R -, Urteil des 12. Senats vom 30.3.2011 - B 12 AL 2/10 R -, Urteil des 12. Senats vom 30.3.2011 - B 12 AL 2/09 R -
5. Senat 4.12.2014 B 5 RE 12/14 R Berechnung der Höhe der Beiträge zur gesetzlichen Rentenversicherung - unterjährig aufgenommene selbstständige Tätigkeit - Hochrechnung - Arbeitseinkommen
siehe auch: Presse-Vorbericht Nr. 58/14 vom 2.12.2014, Presse-Mitteilung Nr. 58/14 vom 4.12.2014
5. Senat 4.12.2014 B 5 AL 1/14 R Arbeitslosenversicherung - Voraussetzung für Versicherungspflichtverhältnis auf Antrag - Bezug einer Entgeltersatzleistung - Versicherungspflicht nach § 26 Abs 2 Nr 1 SGB 3 nur wegen Bezug von Übergangsgeld während einer medizinischen Rehabilitationsmaßnahme - Verfassungsmäßigkeit
siehe auch: Presse-Vorbericht Nr. 58/14 vom 2.12.2014, Presse-Mitteilung Nr. 58/14 vom 4.12.2014, Presse-Mitteilung Nr. 13/16 vom 7.4.2016
5. Senat 4.12.2014 B 5 RE 4/14 R Rentenversicherung - Versicherungspflicht - nicht erwerbsmäßig tätige Pflegeperson - keine Zusammenrechnung des Pflegeaufwands für mehrere Pflegebedürftige zur Erfüllung der Mindestpflegezeit - Verfassungsmäßigkeit
siehe auch: Presse-Vorbericht Nr. 58/14 vom 2.12.2014, Presse-Mitteilung Nr. 58/14 vom 4.12.2014
5. Senat 4.12.2014 B 5 AL 2/14 R Arbeitslosenversicherung - Versicherungspflichtverhältnis auf Antrag - Zahlungsverzug - Vertreten der Nichtzahlung der Beiträge - Beendigung - keine Hinweispflicht des Leistungsträgers auf drohenden Verlust des Versicherungsschutzes
siehe auch: Presse-Vorbericht Nr. 58/14 vom 2.12.2014, Presse-Mitteilung Nr. 58/14 vom 4.12.2014
6. Senat 1.12.2014    Der 6. Senat
siehe auch: Urteil des 6. Senats vom 10.12.2014 - B 6 KA 49/13 R -, Urteil des 6. Senats vom 10.12.2014 - B 6 KA 45/13 R -, Urteil des 6. Senats vom 10.12.2014 - B 6 KA 2/14 R -, Urteil des 6. Senats vom 10.12.2014 - B 6 KA 12/14 R -, Beschluss des 6. Senats vom 1.4.2015 - B 6 KA 48/13 R -
6. Senat 11.12.2014   Terminbericht Nr. 57/14
siehe auch: Urteil des 6. Senats vom 10.12.2014 - B 6 KA 49/13 R -, Urteil des 6. Senats vom 10.12.2014 - B 6 KA 45/13 R -, Urteil des 6. Senats vom 10.12.2014 - B 6 KA 2/14 R -, Urteil des 6. Senats vom 10.12.2014 - B 6 KA 12/14 R -, Beschluss des 6. Senats vom 1.4.2015 - B 6 KA 48/13 R -
6. Senat 10.12.2014 B 6 KA 49/13 R Vertragsärztliche Versorgung - Genehmigung zur Durchführung fachärztlicher Leistungen für einen an der hausärztlichen Versorgung teilnehmenden Kinderarzt ohne Schwerpunktbezeichnung nur bei formaler Qualifikation - Gliederung des EBM-Ä bei kinderärztlichen Leistungen - Verfassungsmäßigkeit
siehe auch: Presse-Vorbericht Nr. 57/14 vom 1.12.2014, Presse-Mitteilung Nr. 57/14 vom 11.12.2014
6. Senat 10.12.2014 B 6 KA 45/13 R Vertrags(zahn)arzt - Honoraransprüche gegen die Kassen(zahn)ärztliche Vereinigung im Insolvenzverfahren nach einer unwirksamen Freigabeerklärung durch den Insolvenzverwalter - ex nunc-Wirkung des Beschlusses des Insolvenzgerichts - Begründetheit der allein von einem Beigeladenen eingelegten Revision - Zuordnung von Abschlagszahlungen
siehe auch: Presse-Vorbericht Nr. 57/14 vom 1.12.2014, Presse-Mitteilung Nr. 57/14 vom 11.12.2014
6. Senat 10.12.2014 B 6 KA 12/14 R Kassen(zahn)ärztliche Vereinigung - Vergütung kieferorthopädischer Leistungen - Rechtmäßigkeit der Neubewertung des EBM-Z zum 1.1.2004
siehe auch: Urteil des 6. Senats vom 10.12.2014 - B 6 KA 2/14 R -, Presse-Vorbericht Nr. 57/14 vom 1.12.2014, Presse-Mitteilung Nr. 57/14 vom 11.12.2014

nach oben