Dokumentsuche
Datum:
Aktenzeichen:
Pressemit- teilungs-Nr.:
Text:
 
Kalender
2019 Jan. Feb. März Apr. Mai Juni Juli Aug. Sep. Okt. Nov. Dez.
2018 Jan. Feb. März Apr. Mai Juni Juli Aug. Sep. Okt. Nov. Dez.
2017 Jan. Feb. März Apr. Mai Juni Juli Aug. Sep. Okt. Nov. Dez.
2016 Jan. Feb. März Apr. Mai Juni Juli Aug. Sep. Okt. Nov. Dez.
2015 Jan. Feb. März Apr. Mai Juni Juli Aug. Sep. Okt. Nov. Dez.
2014 Jan. Feb. März Apr. Mai Juni Juli Aug. Sep. Okt. Nov. Dez.
2013 Jan. Feb. März Apr. Mai Juni Juli Aug. Sep. Okt. Nov. Dez.
2012 Jan. Feb. März Apr. Mai Juni Juli Aug. Sep. Okt. Nov. Dez.
2011 Jan. Feb. März Apr. Mai Juni Juli Aug. Sep. Okt. Nov. Dez.
2010 Jan. Feb. März Apr. Mai Juni Juli Aug. Sep. Okt. Nov. Dez.
   Mo   Di   Mi   Do   Fr   Sa   So   
       1   2   3   4   5   
   6   7   8   9   10   11   12   
   13   14   15   16   17   18   19   
   20   21   22   23   24   25   26   
   27   28   29   30   31       

Senat Datum Sortierrichtung: absteigend Aktenzeichen
vorherige Seite  1 2 Letzte Seite
3. Senat 9.7.2015   Terminbericht Nr. 28/15
siehe auch: Urteil des 3. Senats vom 8.7.2015 - B 3 KR 6/14 R -, Urteil des 3. Senats vom 8.7.2015 - B 3 KR 5/14 R -, Urteil des 3. Senats vom 8.7.2015 - B 3 KR 17/14 R -
8.7.2015   Anspruch auf Hilfsmittel im Rahmen einer ärztlichen Behandlung von einer positiven Empfehlung der Behandlungsmethode durch den Gemeinsamen Bundesausschuss (G-BA) abhängig
siehe auch: Urteil des 3. Senats vom 8.7.2015 - B 3 KR 6/14 R -, Urteil des 3. Senats vom 8.7.2015 - B 3 KR 5/14 R -
3. Senat 8.7.2015 B 3 KR 17/14 R Krankenversicherung - Einbehalt des Apothekenabschlags - Frist von zehn Tagen gilt nur für monatliche Apothekenabrechnungen über die Arzneimittelabgaben an Versicherte im Vormonat
siehe auch: Presse-Vorbericht Nr. 28/15 vom 24.6.2015, Presse-Mitteilung Nr. 28/15 vom 9.7.2015
3. Senat 8.7.2015 B 3 KR 5/14 R Krankenversicherung - Hilfsmittel (hier Continuous Glucosemonitoring System für Diabetiker) - Bestandteil einer Untersuchungs- oder Behandlungsmethode - Leistungspflicht erst ab positiver Bewertung durch Gemeinsamen Bundesausschuss - Begriff der Behandlungsmethode
siehe auch: Presse-Vorbericht Nr. 28/15 vom 24.6.2015, Presse-Sonderbericht Nr. 16/15 vom 8.7.2015, Presse-Mitteilung Nr. 28/15 vom 9.7.2015
3. Senat 8.7.2015 B 3 KR 6/14 R Krankenversicherung - Aufnahme eines Hilfsmittels in Hilfsmittelverzeichnis - positive Bewertung der zugrundliegenden Behandlungsmethode durch Gemeinsamen Bundesausschuss - neue Behandlungsmethode - GKV-Spitzenverband - Einleitung eines Methodenbewertungsverfahrens - Entscheidungen über Aufnahme oder Nichtaufnahme eines Hilfsmittels in Hilfsmittelverzeichnis - berufsregelnde Tendenz für Hilfsmittelhersteller
siehe auch: Presse-Vorbericht Nr. 28/15 vom 24.6.2015, Presse-Sonderbericht Nr. 16/15 vom 8.7.2015, Presse-Mitteilung Nr. 28/15 vom 9.7.2015
6. Senat 3.7.2015    Der 6. Senat des Bundessozialgerichts beabsichtigt, am 15. Juli 2015 im Elisabeth-Selbert-Saal in einem Verfahren in Angelegenheiten der Vertragsärzte und in fünf Verfahren in Angelegenheiten des Vertragsarztrechts mündlich zu verhandeln.
siehe auch: Urteil des 6. Senats vom 15.7.2015 - B 6 KA 32/14 R -, Urteil des 6. Senats vom 15.7.2015 - B 6 KA 31/14 R -, Urteil des 6. Senats vom 15.7.2015 - B 6 KA 30/14 R -, Urteil des 6. Senats vom 15.7.2015 - B 6 KA 29/14 R -, Urteil des 6. Senats vom 15.7.2015 - B 6 KA 28/14 R -, Urteil des 6. Senats vom 15.7.2015 - B 6 KA 26/14 R -

nach oben