Dokumentsuche
Datum:
Aktenzeichen:
Pressemit- teilungs-Nr.:
Text:
 
Kalender
2019 Jan. Feb. März Apr. Mai Juni Juli Aug. Sep. Okt. Nov. Dez.
2018 Jan. Feb. März Apr. Mai Juni Juli Aug. Sep. Okt. Nov. Dez.
2017 Jan. Feb. März Apr. Mai Juni Juli Aug. Sep. Okt. Nov. Dez.
2016 Jan. Feb. März Apr. Mai Juni Juli Aug. Sep. Okt. Nov. Dez.
2015 Jan. Feb. März Apr. Mai Juni Juli Aug. Sep. Okt. Nov. Dez.
2014 Jan. Feb. März Apr. Mai Juni Juli Aug. Sep. Okt. Nov. Dez.
2013 Jan. Feb. März Apr. Mai Juni Juli Aug. Sep. Okt. Nov. Dez.
2012 Jan. Feb. März Apr. Mai Juni Juli Aug. Sep. Okt. Nov. Dez.
2011 Jan. Feb. März Apr. Mai Juni Juli Aug. Sep. Okt. Nov. Dez.
2010 Jan. Feb. März Apr. Mai Juni Juli Aug. Sep. Okt. Nov. Dez.
   Mo   Di   Mi   Do   Fr   Sa   So   
         1   2   3   4   
   5   6   7   8   9   10   11   
   12   13   14   15   16   17   18   
   19   20   21   22   23   24   25   
   26   27   28   29   30   31     

Senat Datum Sortierrichtung: absteigend Aktenzeichen
Erste Seite  1 2 nächste Seite
23.12.2016   Vorsitzender Richter am Bundessozialgericht a.D. Wolfgang Wiester verstorben
2. Senat 20.12.2016   Terminbericht Nr. 52/16
siehe auch: Urteil des 2. Senats vom 20.12.2016 - B 2 U 16/15 R -, Urteil des 2. Senats vom 20.12.2016 - B 2 U 11/15 R -
20.12.2016   Keine Herabsetzung einer Verletztenrente wegen neuer prothetischer Versorgung eines Unfallverletzten
siehe auch: Urteil des 2. Senats vom 20.12.2016 - B 2 U 11/15 R -
2. Senat 20.12.2016 B 2 U 11/15 R Gesetzliche Unfallversicherung - Höhe der Verletztenrente - Herabsetzung der MdE - wesentliche Änderung der tatsächlichen Verhältnisse - MdE-Bewertung - verbesserte prothetische Versorgung - C-Leg-Prothese - sozialgerichtliches Verfahren - vom Tatsachengericht zu Grunde gelegter MdE-Tabellenwert - Bindung des Revisionsgerichts - MdE-Tabelle - Normierung durch Gesetzgeber - Rechtsverordnung
siehe auch: Presse-Vorbericht Nr. 52/16 vom 12.12.2016, Presse-Sonderbericht Nr. 28/16 vom 20.12.2016, Presse-Mitteilung Nr. 52/16 vom 20.12.2016
2. Senat 20.12.2016 B 2 U 16/15 R Gesetzliche Unfallversicherung - Wegeunfall - sachlicher Zusammenhang - Handlungstendenz - Abweg - Umweg - Irrtum - nicht erklärlicher Grund - eigenwirtschaftlicher Grund - Abbiegen in entgegengesetzte Richtung - Wendemanöver - objektive Beweislast
siehe auch: Presse-Vorbericht Nr. 52/16 vom 12.12.2016, Presse-Mitteilung Nr. 52/16 vom 20.12.2016
5. Senat 16.12.2016   Terminbericht Nr. 53/16
siehe auch: Urteil des 5. Senats vom 15.12.2016 - B 5 RS 9/16 R -, Urteil des 5. Senats vom 15.12.2016 - B 5 RS 8/16 R -, Urteil des 5. Senats vom 15.12.2016 - B 5 RS 7/16 R -, Urteil des 5. Senats vom 15.12.2016 - B 5 RS 6/16 R -, Urteil des 5. Senats vom 15.12.2016 - B 5 RS 5/16 R -, Urteil des 5. Senats vom 15.12.2016 - B 5 RS 4/16 R -, Urteil des 5. Senats vom 15.12.2016 - B 5 RS 3/16 R -, Urteil des 5. Senats vom 15.12.2016 - B 5 RS 2/16 R -, Urteil des 5. Senats vom 15.12.2016 - B 5 RE 7/16 R -, Urteil des 5. Senats vom 15.12.2016 - B 5 RE 2/16 R -
9. Senat 15.12.2016   Terminbericht Nr. 51/16
siehe auch: Urteil des 9. Senats vom 15.12.2016 - B 9 V 3/15 R -
15.12.2016   Ob Angaben eines Gewaltopfers "glaubhaft" erscheinen, entscheidet das Gericht
siehe auch: Urteil des 9. Senats vom 15.12.2016 - B 9 V 3/15 R -
5. Senat 15.12.2016 B 5 RE 2/16 R Rentenversicherung - Versicherungspflicht - Strafgefangener - Ausübung von Pflichtarbeit in der Justizvollzugsanstalt gegen Arbeitsentgelt - Verletztengeldbezug infolge eines Arbeitsunfalls im Rahmen des Strafvollzugs - Verfassungsmäßigkeit
siehe auch: Presse-Vorbericht Nr. 53/16 vom 14.12.2016, Presse-Mitteilung Nr. 53/16 vom 16.12.2016
5. Senat 15.12.2016 B 5 RE 7/16 R Rentenversicherung - Befreiung von der Versicherungspflicht - angestellter Rechtsanwalt bei einer Wirtschaftsprüfungsgesellschaft - unabhängige und weisungsfreie Beratung von Mandanten
siehe auch: Presse-Vorbericht Nr. 53/16 vom 14.12.2016, Presse-Mitteilung Nr. 53/16 vom 16.12.2016
5. Senat 15.12.2016 B 5 RS 2/16 R

Parallelentscheidung zu dem Urteil des BSG vom 15.12.2016 - B 5 RS 4/16 R.


siehe auch: Urteil des 5. Senats vom 15.12.2016 - B 5 RS 4/16 R -, Presse-Vorbericht Nr. 53/16 vom 14.12.2016, Presse-Mitteilung Nr. 53/16 vom 16.12.2016
5. Senat 15.12.2016 B 5 RS 3/16 R

Parallelentscheidung zu dem Urteil des BSG vom 15.12.2016 - B 5 RS 4/16 R.


siehe auch: Urteil des 5. Senats vom 15.12.2016 - B 5 RS 4/16 R -, Presse-Vorbericht Nr. 53/16 vom 14.12.2016, Presse-Mitteilung Nr. 53/16 vom 16.12.2016
5. Senat 15.12.2016 B 5 RS 4/16 R Zugehörigkeit zur zusätzlichen Altersversorgung der technischen Intelligenz - Arbeitsentgelt - Schätzung der Höhe einer geltend gemachten Jahresendprämie - sozialgerichtliches Verfahren
siehe auch: Urteil des 5. Senats vom 15.12.2016 - B 5 RS 9/16 R -, Urteil des 5. Senats vom 22.3.2018 - B 5 RS 8/17 R -, Urteil des 5. Senats vom 15.12.2016 - B 5 RS 8/16 R -, Urteil des 5. Senats vom 28.6.2018 - B 5 RS 7/17 R -, Urteil des 5. Senats vom 15.12.2016 - B 5 RS 7/16 R -, Urteil des 5. Senats vom 15.12.2016 - B 5 RS 6/16 R -, Urteil des 5. Senats vom 15.12.2016 - B 5 RS 5/16 R -, Urteil des 5. Senats vom 15.12.2016 - B 5 RS 3/16 R -, Urteil des 5. Senats vom 15.12.2016 - B 5 RS 2/16 R -, Urteil des 5. Senats vom 23.3.2017 - B 5 RS 15/16 R -, Urteil des 5. Senats vom 23.3.2017 - B 5 RS 11/16 R -, Presse-Vorbericht Nr. 53/16 vom 14.12.2016, Presse-Mitteilung Nr. 53/16 vom 16.12.2016, Presse-Mitteilung Nr. 14/18 vom 23.3.2018
5. Senat 15.12.2016 B 5 RS 5/16 R

Parallelentscheidung zu dem Urteil des BSG vom 15.12.2016 - B 5 RS 4/16 R.


siehe auch: Urteil des 5. Senats vom 15.12.2016 - B 5 RS 4/16 R -, Presse-Vorbericht Nr. 53/16 vom 14.12.2016, Presse-Mitteilung Nr. 53/16 vom 16.12.2016
5. Senat 15.12.2016 B 5 RS 6/16 R

Parallelentscheidung zu dem Urteil des BSG vom 15.12.2016 - B 5 RS 4/16 R.


siehe auch: Urteil des 5. Senats vom 15.12.2016 - B 5 RS 4/16 R -, Presse-Vorbericht Nr. 53/16 vom 14.12.2016, Presse-Mitteilung Nr. 53/16 vom 16.12.2016
5. Senat 15.12.2016 B 5 RS 7/16 R

Parallelentscheidung zu dem Urteil des BSG vom 15.12.2016 - B 5 RS 4/16 R.


siehe auch: Urteil des 5. Senats vom 15.12.2016 - B 5 RS 4/16 R -, Presse-Vorbericht Nr. 53/16 vom 14.12.2016, Presse-Mitteilung Nr. 53/16 vom 16.12.2016
5. Senat 15.12.2016 B 5 RS 8/16 R

Parallelentscheidung zu dem Urteil des BSG vom 15.12.2016 - B 5 RS 4/16 R.


siehe auch: Urteil des 5. Senats vom 15.12.2016 - B 5 RS 4/16 R -, Presse-Vorbericht Nr. 53/16 vom 14.12.2016, Presse-Mitteilung Nr. 53/16 vom 16.12.2016
5. Senat 15.12.2016 B 5 RS 9/16 R

Parallelentscheidung zu dem Urteil des BSG vom 15.12.2016 - B 5 RS 4/16 R.


siehe auch: Urteil des 5. Senats vom 15.12.2016 - B 5 RS 4/16 R -, Presse-Vorbericht Nr. 53/16 vom 14.12.2016, Presse-Mitteilung Nr. 53/16 vom 16.12.2016
9. Senat 15.12.2016 B 9 V 3/15 R Soziales Entschädigungsrecht - Gewaltopfer - tätlicher Angriff - sozialgerichtliches Verfahren - Beweiserleichterung nach § 15 KOVVfG - Glaubhaftmachung - Zulässigkeit von aussagepsychologischen Gutachten - Entbehrlichkeit eines besonderen Hinweises an den Sachverständigen - relative Wahrscheinlichkeit - richterliche Beweiswürdigung - Sachaufklärungspflicht - keine Berücksichtigung von abweichendem Sachvortrag in der Revisionsinstanz
siehe auch: Presse-Vorbericht Nr. 51/16 vom 8.12.2016, Presse-Sonderbericht Nr. 27/16 vom 15.12.2016, Presse-Mitteilung Nr. 51/16 vom 15.12.2016
5. Senat 14.12.2016   1)     10.45 Uhr  - B 5 RE 2/16 R-        Unfallkasse Hessen  ./.  Deutsche Rentenversicherung Bund
siehe auch: Urteil des 5. Senats vom 15.12.2016 - B 5 RS 9/16 R -, Urteil des 5. Senats vom 15.12.2016 - B 5 RS 8/16 R -, Urteil des 5. Senats vom 15.12.2016 - B 5 RS 7/16 R -, Urteil des 5. Senats vom 15.12.2016 - B 5 RS 6/16 R -, Urteil des 5. Senats vom 15.12.2016 - B 5 RS 5/16 R -, Urteil des 5. Senats vom 15.12.2016 - B 5 RS 4/16 R -, Urteil des 5. Senats vom 15.12.2016 - B 5 RS 3/16 R -, Urteil des 5. Senats vom 15.12.2016 - B 5 RS 2/16 R -, Urteil des 5. Senats vom 15.12.2016 - B 5 RE 7/16 R -, Urteil des 5. Senats vom 15.12.2016 - B 5 RE 2/16 R -
1. Senat 14.12.2016   Terminbericht Nr. 50/16
siehe auch: Urteil des 1. Senats vom 13.12.2016 - B 1 KR 4/16 R -, Urteil des 1. Senats vom 13.12.2016 - B 1 KR 29/15 R -, Urteil des 1. Senats vom 13.12.2016 - B 1 KR 25/16 R -, Urteil des 1. Senats vom 13.12.2016 - B 1 KR 2/16 R -, Urteil des 1. Senats vom 13.12.2016 - B 1 KR 10/16 R -, Urteil des 1. Senats vom 13.12.2016 - B 1 KR 1/16 R -
13. Senat 14.12.2016   Terminbericht Nr. 48/16
siehe auch: Urteil des 13. Senats vom 14.12.2016 - B 13 R 9/16 R -, Urteil des 13. Senats vom 14.12.2016 - B 13 R 34/15 R -
14.12.2016   Keine Haftung des Betreuers bei redlicher Verwendung der zu Unrecht gezahlten Rente
siehe auch: Urteil des 13. Senats vom 14.12.2016 - B 13 R 9/16 R -
13. Senat 14.12.2016 B 13 R 20/16 S Rentenzahlung nach dem Tod des Leistungsberechtigten - Rücküberweisungspflicht des Geldinstituts - Kontoauflösung - Antwort auf die Anfrage des 5. Senats des BSG
siehe auch: Presse-Vorbericht Nr. 39/17 vom 15.8.2017
13. Senat 14.12.2016 B 13 R 34/15 R Außerachtlassung des einem beurlaubten Beamten von einem privaten Arbeitgeber gezahlten Versorgungszuschlages bei der Berechnung des Nachversicherungsbeitrages
siehe auch: Presse-Vorbericht Nr. 48/16 vom 5.12.2016, Presse-Mitteilung Nr. 48/16 vom 14.12.2016
13. Senat 14.12.2016 B 13 R 9/16 R Rentenzahlung nach dem Tod des Leistungsberechtigten - Überweisungen eines gesetzlichen Betreuers vom Konto des verstorbenen Betreuten in Unkenntnis von dessen Tod
siehe auch: Presse-Vorbericht Nr. 48/16 vom 5.12.2016, Presse-Sonderbericht Nr. 26/16 vom 14.12.2016, Presse-Mitteilung Nr. 48/16 vom 14.12.2016
1. Senat 13.12.2016 B 1 KR 1/16 R Krankenversicherung - Arzneimittelversorgung - Leistungsanspruch richtet sich im Krankenhaus nach gleichen Maßstäben wie in der vertragsärztlichen Versorgung - weder stationär noch ambulant Anspruch auf Versorgung mit Immunglobulininfusionen bei Urtikaria-Vaskulitis - kein verfassungsunmittelbarer Leistungsanspruch bei Erkrankungen, die wertungsmäßig mit lebensbedrohlichen oder regelmäßig tödlich verlaufenden Erkrankungen vergleichbar sind - sozialgerichtliches Verfahren - vorläufige Leistung aufgrund einstweiligem Rechtsschutz - kombinierte Anfechtungs- und Feststellungsklage gegen drohende Erstattungsforderung der Krankenkasse
siehe auch: Presse-Vorbericht Nr. 50/16 vom 7.12.2016, Presse-Mitteilung Nr. 50/16 vom 14.12.2016
1. Senat 13.12.2016 B 1 KR 10/16 R Krankenversicherung - Übernahme der Kosten für das Arzneimittel Avastin zur Behandlung eines rezidivierenden Glioblastoms - kein Anspruch auf Versorgung im Wege einer grundrechtsorientierten Auslegung bei Ablehnung der Zulassung durch die Europäische Arzneimittel-Agentur - Gleichstellung mit einer Ablehnung der Zulassungserweiterung bei Nichtweiterverfolgung des Antrags durch das pharmazeutische Unternehmen - Entscheidung im Wege der Anfechtungs- und Feststellungsklage über einen Schadens- oder Erstattungsanspruch der Krankenkasse nach vorläufiger Leistungsgewährung im Wege des einstweiligen Rechtsschutzes
siehe auch: Presse-Vorbericht Nr. 50/16 vom 7.12.2016, Presse-Mitteilung Nr. 50/16 vom 14.12.2016
1. Senat 13.12.2016 B 1 KR 2/16 R Krankenversicherung - Fahrkosten - Kontrolluntersuchung - Transplantationszentrum - Gemeinsamer Bundesausschuss - demokratische Legitimation zum Erlass der Krankentransport-Richtlinie - notwendige Beiladung - Sozialhilfeträger
siehe auch: Presse-Vorbericht Nr. 50/16 vom 7.12.2016, Presse-Mitteilung Nr. 50/16 vom 14.12.2016
1. Senat 13.12.2016 B 1 KR 25/16 R Sozialrechtliches Verwaltungsverfahren - Erstattungsstreit gem § 105 SGB 10 - zuständiger Leistungsträger - unzuständiger Leistungsträger - gesetzliche Krankenkasse - gesetzliche Unfallversicherung - keine Bindungswirkung der nachträglich ablehnenden Verwaltungsentscheidung des die Erstattung begehrenden Unfallversicherungsträgers gegenüber der Krankenkasse - Zurückverweisung: Klärung der Zuständigkeit bzw Unzuständigkeit nach materiellem Recht - Heilbehandlung - Krankenbehandlung - sozialgerichtliches Verfahren - echte Leistungsklage gem § 54 Abs 5 SGG - Erstattungsstreit unter Leistungsträgern über einen bezifferten Erstattungsanspruch - Zwischenurteil - Grundurteil - Durchführung eines Nachverfahrens über die Höhe des Erstattungsanspruchs
siehe auch: Presse-Vorbericht Nr. 50/16 vom 7.12.2016, Presse-Mitteilung Nr. 50/16 vom 14.12.2016

nach oben