Dokumentsuche
Datum:
Aktenzeichen:
Pressemit- teilungs-Nr.:
Text:
 
Kalender
2019 Jan. Feb. März Apr. Mai Juni Juli Aug. Sep. Okt. Nov. Dez.
2018 Jan. Feb. März Apr. Mai Juni Juli Aug. Sep. Okt. Nov. Dez.
2017 Jan. Feb. März Apr. Mai Juni Juli Aug. Sep. Okt. Nov. Dez.
2016 Jan. Feb. März Apr. Mai Juni Juli Aug. Sep. Okt. Nov. Dez.
2015 Jan. Feb. März Apr. Mai Juni Juli Aug. Sep. Okt. Nov. Dez.
2014 Jan. Feb. März Apr. Mai Juni Juli Aug. Sep. Okt. Nov. Dez.
2013 Jan. Feb. März Apr. Mai Juni Juli Aug. Sep. Okt. Nov. Dez.
2012 Jan. Feb. März Apr. Mai Juni Juli Aug. Sep. Okt. Nov. Dez.
2011 Jan. Feb. März Apr. Mai Juni Juli Aug. Sep. Okt. Nov. Dez.
2010 Jan. Feb. März Apr. Mai Juni Juli Aug. Sep. Okt. Nov. Dez.
   Mo   Di   Mi   Do   Fr   Sa   So   
   1   2   3   4   5   6   7   
   8   9   10   11   12   13   14   
   15   16   17   18   19   20   21   
   22   23   24   25   26   27   28   
   29               

Senat Sortierrichtung: aufsteigend Datum Aktenzeichen
Erste Seite  1 2 nächste Seite
1.2.2016   Vorsitzender Richter am Bundessozialgericht a.D. Wolfgang Wiester wird 80 Jahre alt
18.2.2016   Keine Versicherungsfreiheit in der Künstlersozialversicherung durch Ausübung ehrenamtlicher kommunalpolitischer Tätigkeiten
siehe auch: Urteil des 3. Senats vom 18.2.2016 - B 3 KS 1/15 R -
25.2.2016   Aufwendungen für Grab- und Verwandtenbesuche nur bei "altersbedingten Schwierigkeiten"
siehe auch: Urteil des 8. Senats vom 24.2.2016 - B 8 SO 11/14 R -
26.2.2016   Geschäftsentwicklung beim Bundessozialgericht im Jahr 2015
3. Senat 10.2.2016    Der 3. Senat
siehe auch: Urteil des 3. Senats vom 18.2.2016 - B 3 P 5/14 R -, Urteil des 3. Senats vom 18.2.2016 - B 3 P 2/14 R -, Urteil des 3. Senats vom 18.2.2016 - B 3 KS 1/15 R -, Urteil des 3. Senats vom 18.2.2016 - B 3 KR 15/15 R -, Urteil des 3. Senats vom 18.2.2016 - B 3 KR 10/15 R -
3. Senat 19.2.2016   Terminbericht Nr. 4/16
siehe auch: Urteil des 3. Senats vom 18.2.2016 - B 3 P 5/14 R -, Urteil des 3. Senats vom 18.2.2016 - B 3 P 2/14 R -, Urteil des 3. Senats vom 18.2.2016 - B 3 KS 1/15 R -, Urteil des 3. Senats vom 18.2.2016 - B 3 KR 15/15 R -, Urteil des 3. Senats vom 18.2.2016 - B 3 KR 10/15 R -
3. Senat 18.2.2016 B 3 KR 10/15 R Krankenversicherung - Kinderkrankengeld - Anwendbarkeit des § 49 Abs 1 Nr 2 Halbs 2 Alt 1 SGB 5 - kein unberechtigter Doppelbezug - Beachtung der verfassungsmäßigen Wertentscheidungen aus Art 3 und 6 GG
siehe auch: Presse-Vorbericht Nr. 4/16 vom 10.2.2016, Presse-Mitteilung Nr. 4/16 vom 19.2.2016
3. Senat 18.2.2016 B 3 KR 15/15 R Krankenversicherung der Landwirte - Betriebshilfe - kein Anspruch für notwendige Stallarbeiten in ausgelagertem Tiermastbetrieb
siehe auch: Presse-Vorbericht Nr. 4/16 vom 10.2.2016, Presse-Mitteilung Nr. 4/16 vom 19.2.2016
3. Senat 18.2.2016 B 3 KS 1/15 R Künstlersozialversicherung - Versicherungsfreiheit - ehrenamtliche Tätigkeit einer freiberuflichen Journalistin - Ratsmitglied - Fraktionsvorsitzende - Anspruch auf Ersatz des Verdienstausfalls, Aufwandsentschädigung und Sitzungsgeld - keine erwerbsmäßige Ausübung im Sinne des § 5 Abs 1 Nr 5 KSVG - Zuordnung der Zahlungen zum Arbeitseinkommen aus selbstständiger publizistischer Tätigkeit
siehe auch: Presse-Vorbericht Nr. 4/16 vom 10.2.2016, Presse-Sonderbericht Nr. 3/16 vom 18.2.2016, Presse-Mitteilung Nr. 4/16 vom 19.2.2016
3. Senat 18.2.2016 B 3 P 2/14 R Soziale Pflegeversicherung - Erbringung von Kurzzeitpflege nur in stationären Einrichtungen und nicht im häuslichen Wohnbereich - maximaler Bewilligungszeitraum - Flexibilisierungs- und Kombinationsmöglichkeiten zwischen Verhinderungs- und Kurzzeitpflege - Rechtsänderung erst im Revisionsverfahren - Verfassungsrecht
siehe auch: Presse-Vorbericht Nr. 4/16 vom 10.2.2016, Presse-Mitteilung Nr. 4/16 vom 19.2.2016
3. Senat 18.2.2016 B 3 P 5/14 R Soziale Pflegeversicherung - Wohngruppenzuschlag - Familienverbund - Zusammenleben zum Zweck der gemeinschaftlich organisierten pflegerischen Versorgung - gemeinschaftliche Beauftragung einer Präsenzkraft und Festlegung ihres konkreten Aufgabenkreises zur Erfüllung dieses Zwecks - Verbot des Vertragsschlusses mit Familien- oder Haushaltsangehörigen - Schutz von Ehe und Familie
siehe auch: Presse-Vorbericht Nr. 4/16 vom 10.2.2016, Presse-Mitteilung Nr. 4/16 vom 19.2.2016
4. Senat 9.2.2016   Der 4. Senat 
siehe auch: Urteil des 4. Senats vom 17.2.2016 - B 4 AS 24/14 R -, Urteil des 4. Senats vom 17.2.2016 - B 4 AS 2/15 R -, Urteil des 4. Senats vom 17.2.2016 - B 4 AS 17/15 R -, Urteil des 4. Senats vom 17.2.2016 - B 4 AS 12/15 R -
4. Senat 17.2.2016   Terminbericht Nr. 3/16
siehe auch: Urteil des 4. Senats vom 17.2.2016 - B 4 AS 24/14 R -, Urteil des 4. Senats vom 17.2.2016 - B 4 AS 2/15 R -, Urteil des 4. Senats vom 17.2.2016 - B 4 AS 17/15 R -, Urteil des 4. Senats vom 17.2.2016 - B 4 AS 12/15 R -, Urteil des 14. Senats vom 29.4.2015 - B 14 AS 6/14 R -
4. Senat 17.2.2016 B 4 AS 12/15 R Arbeitslosengeld II - Unterkunft und Heizung - Erhöhung der Unterkunftskosten durch nicht erforderlichen Umzug - Deckelung auf bisherige Unterkunftskosten - Notwendigkeit der Dynamisierung der Kappungsgrenze
siehe auch: Presse-Vorbericht Nr. 3/16 vom 9.2.2016, Presse-Mitteilung Nr. 3/16 vom 17.2.2016
4. Senat 17.2.2016 B 4 AS 2/15 R Arbeitslosengeld II - Unterkunft und Heizung - erhöhter Raumbedarf aufgrund der Ausübung des Umgangsrechts mit dem getrennt lebenden Kind - Unterkunftsbedarf des umgangsberechtigten Elternteils - Leistungsausschluss für Auszubildende - Leistungen für Auszubildende
siehe auch: Presse-Vorbericht Nr. 3/16 vom 9.2.2016, Presse-Mitteilung Nr. 3/16 vom 17.2.2016
4. Senat 17.2.2016 B 4 AS 17/15 R Grundsicherung für Arbeitsuchende - Einkommensberücksichtigung und -berechnung - selbstständige Arbeit - kein horizontaler Verlustausgleich bei Einkommen aus zwei Gewerbebetrieben
siehe auch: Presse-Vorbericht Nr. 3/16 vom 9.2.2016, Presse-Mitteilung Nr. 3/16 vom 17.2.2016
4. Senat 17.2.2016 B 4 AS 24/14 R Grundsicherung für Arbeitsuchende - Leistungsausschluss für Ausländer bei Aufenthalt zur Arbeitsuche - Unionsbürger - Sozialhilfeanspruch - notwendige Beiladung des Sozialhilfeträgers
siehe auch: Presse-Vorbericht Nr. 3/16 vom 9.2.2016, Presse-Mitteilung Nr. 3/16 vom 17.2.2016
6. Senat 8.2.2016   Der 6. Senat 
siehe auch: Urteil des 6. Senats vom 17.2.2016 - B 6 KA 6/15 R -, Urteil des 6. Senats vom 17.2.2016 - B 6 KA 47/14 R -, Urteil des 6. Senats vom 17.2.2016 - B 6 KA 46/14 R -, Urteil des 6. Senats vom 17.2.2016 - B 6 KA 4/15 R -, Urteil des 6. Senats vom 17.2.2016 - B 6 KA 34/15 R -, Urteil des 6. Senats vom 17.2.2016 - B 6 KA 3/15 R -
6. Senat 18.2.2016   Terminbericht Nr. 2/16
siehe auch: Urteil des 6. Senats vom 17.2.2016 - B 6 KA 47/14 R -, Urteil des 6. Senats vom 17.2.2016 - B 6 KA 46/14 R -, Urteil des 6. Senats vom 17.2.2016 - B 6 KA 4/15 R -, Urteil des 6. Senats vom 17.2.2016 - B 6 KA 34/15 R -, Urteil des 6. Senats vom 17.2.2016 - B 6 KA 3/15 R -
6. Senat 17.2.2016 B 6 KA 3/15 R Wirtschaftlichkeitsprüfung - Arzneimittelregress - patientenbezogenes Gebrauchsfertigmachen eines Arzneimittels durch den Vertragsarzt ist Bestandteil der ärztlichen Behandlung - Anwendung des Minimalprinzips bei zwei therapeutisch gleichwertigen aber unterschiedlich teuren Arzneimitteln - kein Ausschluss eines Arzneimittelregresses bei vorrangiger Prüfung des vertragsärztlichen Verordnungsverhaltens nach Richtgrößen oder weil eine Regressverpflichtung im Verordnungsbereich regelmäßig eine normative Konkretisierung des Wirtschaftlichkeitsgebots voraussetzt
siehe auch: Presse-Vorbericht Nr. 2/16 vom 8.2.2016, Presse-Mitteilung Nr. 2/16 vom 18.2.2016
6. Senat 17.2.2016 B 6 KA 34/15 R Vergütung vertragsärztlicher Leistungen - Rechtmäßigkeit einer Änderung von Honorarverteilungsregelungen zum Quartal III/2004 bei fehlender Fortführung der Vergütung eines bestimmten Kontingents radiologischer Leistungen mit festen Punktwerten und einer Abstaffelung der Vergütung der darüber hinausgehenden Leistungen
siehe auch: Presse-Vorbericht Nr. 2/16 vom 8.2.2016, Presse-Mitteilung Nr. 2/16 vom 18.2.2016
6. Senat 17.2.2016 B 6 KA 46/14 R Vergütung vertragsärztlicher Leistungen - Unzulässigkeit maßgeblicher Regelungen eines Honorarverteilungsvertrages für das Quartal I/2005 bei fehlenden arztgruppenspezifischen Grenzwerten und festen Punktwerten - Berechtigung der Partner des Honorarverteilungsvertrages zur Anwendung von Übergangsregelungen - Verfassungsmäßigkeit
siehe auch: Presse-Vorbericht Nr. 2/16 vom 8.2.2016, Presse-Mitteilung Nr. 2/16 vom 18.2.2016
6. Senat 17.2.2016 B 6 KA 4/15 R Vergütung vertragsärztlicher Leistungen - Rechtmäßigkeit der Fortführung von Honorarverteilungsregelungen für die Quartale II/2004 bis I/2005 entsprechend den Empfehlungen des Bewertungsausschusses - Wachstumsmöglichkeiten für unterdurchschnittlich abrechnende Praxen
siehe auch: Presse-Vorbericht Nr. 2/16 vom 8.2.2016, Presse-Mitteilung Nr. 2/16 vom 18.2.2016
6. Senat 17.2.2016 B 6 KA 6/15 R Vertragsärztliche Versorgung - Ermächtigung Sozialpädiatrischer Zentren - gesetzliche Regelungen zur Bedarfsabhängigkeit genügen den verfassungsrechtlichen Anforderungen an die Bestimmtheit - Rechtmäßigkeit eines Überweisungsvorbehalts (Facharztfilter)
siehe auch: Presse-Vorbericht Nr. 2/16 vom 8.2.2016
6. Senat 17.2.2016 B 6 KA 47/14 R Vertragspsychotherapeutische Versorgung - Verfassungswidrigkeit der Nichtvergütung der Nr 01102 EBM-Ä 2008 für psychologische Psychotherapeuten - keine notwendige Beiladung der den Bewertungsausschuss tragenden Organisationen
siehe auch: Presse-Vorbericht Nr. 2/16 vom 8.2.2016, Presse-Mitteilung Nr. 2/16 vom 18.2.2016
8. Senat 17.2.2016    Der 8 .Senat
siehe auch: Urteil des 8. Senats vom 24.2.2016 - B 8 SO 18/14 R -, Urteil des 8. Senats vom 24.2.2016 - B 8 SO 13/14 R -, Urteil des 8. Senats vom 24.2.2016 - B 8 SO 11/14 R -
8. Senat 25.2.2016   Terminbericht Nr. 5/16
siehe auch: Urteil des 8. Senats vom 24.2.2016 - B 8 SO 18/14 R -, Urteil des 8. Senats vom 24.2.2016 - B 8 SO 13/14 R -, Urteil des 8. Senats vom 24.2.2016 - B 8 SO 11/14 R -
8. Senat 24.2.2016 B 8 SO 18/14 R Sozialgerichtliches Verfahren - statthafte Klageart - Antrag auf Erteilung einer Zusicherung der Übernahme von Fahrtkosten für einen Behindertenfahrdienst für Recherchen für eine Promotion bzw auf Beitritt zu einer künftigen Schuld gegenüber dem Behindertenfahrdienst - Ablehnung - Erledigung durch Vornahme der Fahrten mit einem nach der Ablehnung angeschafften Pkw - anderer Streitgegenstand - Fortsetzungsfeststellungsklage - Feststellung der Rechtswidrigkeit des Ablehnungsbescheides - fehlende Beiladung der Bundesagentur für Arbeit - Teilhabe am Arbeitsleben
siehe auch: Presse-Vorbericht Nr. 5/16 vom 17.2.2016, Presse-Mitteilung Nr. 5/16 vom 25.2.2016
8. Senat 24.2.2016 B 8 SO 11/14 R Sozialhilfe - Altenhilfe - Abmilderung altersbedingter Schwierigkeiten - Übernahme der Kosten für den Besuch von Verwandten sowie kulturellen Veranstaltungen
siehe auch: Presse-Vorbericht Nr. 5/16 vom 17.2.2016, Presse-Sonderbericht Nr. 4/16 vom 25.2.2016, Presse-Mitteilung Nr. 5/16 vom 25.2.2016
8. Senat 24.2.2016 B 8 SO 13/14 R Sozialhilfe - Grundsicherung im Alter und bei Erwerbsminderung - Leistungen - Regelbedarfsstufe 1 oder Regelbedarfsstufe 3 - abweichende Festlegung des individuellen Bedarfs - Mehrbedarf an Bekleidung und Schuhen - Abgeltung durch § 30 Abs 1 Nr 2 SGB 12 - Inkontinenzartikel - Abdeckung über die gesetzliche Krankenversicherung und die soziale Pflegeversicherung - Abzug einer Warmwasserpauschale bis 31.12.2010 - Allgemeinstromkosten als Kosten der Unterkunft
siehe auch: Presse-Vorbericht Nr. 5/16 vom 17.2.2016, Presse-Mitteilung Nr. 5/16 vom 25.2.2016

nach oben