Dokumentsuche
Datum:
Aktenzeichen/
ECLI:
Text:
 
Kalender
2019 Jan. Feb. März Apr. Mai Juni Juli Aug. Sep. Okt. Nov. Dez.
2018 Jan. Feb. März Apr. Mai Juni Juli Aug. Sep. Okt. Nov. Dez.
2017 Jan. Feb. März Apr. Mai Juni Juli Aug. Sep. Okt. Nov. Dez.
2016 Jan. Feb. März Apr. Mai Juni Juli Aug. Sep. Okt. Nov. Dez.
2015 Jan. Feb. März Apr. Mai Juni Juli Aug. Sep. Okt. Nov. Dez.
2014 Jan. Feb. März Apr. Mai Juni Juli Aug. Sep. Okt. Nov. Dez.
2013 Jan. Feb. März Apr. Mai Juni Juli Aug. Sep. Okt. Nov. Dez.
2012 Jan. Feb. März Apr. Mai Juni Juli Aug. Sep. Okt. Nov. Dez.
2011 Jan. Feb. März Apr. Mai Juni Juli Aug. Sep. Okt. Nov. Dez.
2010 Jan. Feb. März Apr. Mai Juni Juli Aug. Sep. Okt. Nov. Dez.

Senat Sortierrichtung: aufsteigend Datum Aktenzeichen
vorherige Seite  1 2 3 4 5 6 7 8 9 nächste Seite
2. Senat 27.3.2012 B 2 U 7/11 R Gesetzliche Unfallversicherung - Unfallversicherungsschutz - versicherte Tätigkeit - Hilfeleistung - gemeine Gefahr - Straßenverkehr - Gegenstand auf der Fahrbahn - Metallrohr - Überholspur - Handlungstendenz - Wege in und aus dem Gefahrenbereich
siehe auch: Presse-Vorbericht Nr. 19/12 vom 22.3.2012, Presse-Sonderbericht Nr. 10/12 vom 28.3.2012, Presse-Mitteilung Nr. 19/12 vom 30.3.2012
2. Senat 27.3.2012 B 2 U 5/11 R Gesetzliche Unfallversicherung - Unfallversicherungsschutz - Beschäftigungsverhältnis gem § 2 Abs 1 Nr 1 SGB 7 - forstwirtschaftliche Tätigkeit gem § 2 Abs 1 Nr 5 Buchst a oder Nr 5 Buchst b SGB 7 - Wie-Beschäftigung - verwandtschaftliches Verhältnis - Mithilfe im Haushalt - landwirtschaftliches Unternehmen - Eltern-Kind-Verhältnis - Feststellungsbefugnis eines Kfz-Haftpflichtversicherers in analoger Anwendung des § 109 S 1 SGB 7 - sozialgerichtliches Verfahren: Zurückverweisung - Beseitigung eines Verfahrenshindernisses
siehe auch: Presse-Vorbericht Nr. 19/12 vom 22.3.2012, Presse-Mitteilung Nr. 19/12 vom 30.3.2012
2. Senat 15.5.2012 B 2 U 31/11 R Gesetzliche Unfallversicherung - Arbeitsunfall - unmittelbare und mittelbare Unfallfolge - Ursachenzusammenhang - Theorie der wesentlichen Bedingung - psychische Erkrankung infolge einer objektiv nicht gebotenen berufsgenossenschaftlichen Heilbehandlung - mittelgradige depressive Störung - Leistungsbeginn einer Verletztenrente
siehe auch: Presse-Vorbericht Nr. 29/12 vom 10.5.2012, Presse-Mitteilung Nr. 29/12 vom 22.5.2012
2. Senat 15.5.2012 B 2 U 16/11 R Gesetzliche Unfallversicherung - Arbeitsunfall - versicherte Tätigkeit als höchstpersönliche Handlung des Verletzten - Gesundheitserstschaden - Organspende - Komplikation - Abgrenzung - Gesundheitsbeeinträchtigung durch operative Organentnahme an sich - Schutzzweck der Norm
siehe auch: Presse-Vorbericht Nr. 29/12 vom 10.5.2012, Presse-Mitteilung Nr. 29/12 vom 22.5.2012
2. Senat 15.5.2012 B 2 U 4/11 R Gesetzliche Unfallversicherung - Lastenausgleich für das Umlagejahr 2007 - gewerbliche Berufsgenossenschaft - Deutsche Rentenversicherung Bund - Gemeinnützigkeit - gemeinnütziges Unternehmen - historische, systematische und dem Zweck der Freistellung beachtende Rechtsauslegung - Körperschaft des öffentlichen Rechts - Solidarität - Beitragsanteil - konkludente Verweisung auf das Abgabenrecht bzw die §§ 51ff AO - Verwirkung
siehe auch: Presse-Vorbericht Nr. 29/12 vom 10.5.2012, Presse-Mitteilung Nr. 29/12 vom 22.5.2012
2. Senat 15.5.2012 B 2 U 8/11 R Gesetzliche Unfallversicherung - Unfallversicherungsschutz - Fiktion einer Beschäftigung - Freistellung wegen Altersteilzeit - Vorausbescheinigung - Abgabe einer Bescheinigung beim Arbeitgeber - Haupt- und Nebenpflicht einer Beschäftigung
siehe auch: Presse-Vorbericht Nr. 29/12 vom 10.5.2012, Presse-Mitteilung Nr. 29/12 vom 22.5.2012
2. Senat 18.9.2012 B 2 U 15/11 R Gesetzliche Unfallversicherung - Berechnung einer Übergangsleistung - Einkommen - keine Anrechnung: private Berufsunfähigkeits-Zusatzversicherung - Systemwidrigkeit - kein innerer wirtschaftlicher Zusammenhang - Eingriff in die gem Art 2 Abs 1 GG geschützte private Vorsorgefreiheit - kein Verstoß gegen den Gleichbehandlungsgrundsatz gem Art 3 Abs 1 GG - sozialgerichtliches Verfahren - Zulässigkeit einer isolierten Anfechtungsklage
siehe auch: Presse-Vorbericht Nr. 51/12 vom 17.9.2012, Presse-Mitteilung Nr. 51/12 vom 24.9.2012
2. Senat 18.9.2012 B 2 U 20/11 R Gesetzliche Unfallversicherung - freiwillige Unternehmerversicherung - Unfallversicherungsschutz - Arbeitsunfall - Nothelfer - Unglücksfall - Notarzt - niedergelassener Orthopäde - Erfüllung eigener Unternehmeraufgaben
siehe auch: Presse-Vorbericht Nr. 51/12 vom 17.9.2012, Presse-Mitteilung Nr. 51/12 vom 24.9.2012
2. Senat 13.11.2012 B 2 U 26/11 R Gesetzliche Unfallversicherung - Höhe des Übergangsgelds - Berechnungsgrundlage - Regelentgelt - Vorbezug von Krankengeld - Arbeitslosengeld und Verletztengeld - Regel- und Sonderberechnung nach SGB 9 - Leistungskontinuität - Analogie - planwidrige Regelungslücke
siehe auch: Presse-Vorbericht Nr. 62/12 vom 9.11.2012, Presse-Mitteilung Nr. 62/12 vom 21.11.2012
2. Senat 18.9.2012 B 2 U 14/11 R Gesetzliche Unfallversicherung - Übergangsrecht gem §§ 212, 214 Abs 2 S 1 SGB 7 - Versicherungsfall vor Inkrafttreten des SGB 7 am 1.1.1997 - Neufestsetzung des JAV gem § 90 Abs 2 SGB 7 - keine Vollendung des 30. Lebensjahres
siehe auch: Presse-Vorbericht Nr. 51/12 vom 17.9.2012, Presse-Mitteilung Nr. 51/12 vom 24.9.2012
2. Senat 13.11.2012 B 2 U 27/11 R Gesetzliche Unfallversicherung - Unfallversicherungsschutz - Vorbereitungshandlung - Nachbereitungshandlung - Arbeitsvertrag: Hauptpflicht - Nebenpflicht - Ausgleichsübung - Weisung des Arbeitgebers - Trainingsplan - Erhaltung und Steigerung der sportlichen Leistungsfähigkeit - Sportklettern - Berufseishockeyspieler
siehe auch: Presse-Vorbericht Nr. 62/12 vom 9.11.2012, Presse-Mitteilung Nr. 62/12 vom 21.11.2012
2. Senat 24.7.2012 B 2 U 23/11 R

Parallelentscheidung zu dem Urteil des BSG vom 24.7.2012 - B 2 U 9/11 R.


siehe auch: Urteil des 2. Senats vom 24.7.2012 - B 2 U 9/11 R -, Presse-Vorbericht Nr. 41/12 vom 20.7.2012, Presse-Mitteilung Nr. 41/12 vom 27.7.2012
2. Senat 24.7.2012 B 2 U 9/11 R Gesetzliche Unfallversicherung - Arbeitsunfall - Begriff der Verrichtung und der Einwirkung - Prüfschema - Unfallkausalität - haftungsbegründende Kausalität - erste Zurechnungsstufe: objektive Verursachung - zweite Zurechnungsstufe: rechtlich wesentliche Verursachung - Bestreiten eines wissenschaftlichen Erfahrungssatzes - Befragung des Gutachters - medizinische Fachkunde - traumatischer isolierter Bandscheibenvorfall - Begleitverletzungen
siehe auch: Urteil des 2. Senats vom 24.7.2012 - B 2 U 23/11 R -, Presse-Vorbericht Nr. 41/12 vom 20.7.2012, Presse-Mitteilung Nr. 41/12 vom 27.7.2012
2. Senat 13.11.2012 B 2 U 19/11 R Gesetzliche Unfallversicherung - Wegeunfall - Unfallkausalität - zweistufige Prüfung - zweite bzw rechtliche Wertungsstufe: Theorie der wesentlichen Bedingung - rechtlich wesentliche Mitwirkursache - Schutzzweck der Norm - Wille des Gesetzgebers - Einstandspflicht des Unfallversicherungsträgers - absolute Fahruntüchtigkeit wegen Alkoholkonsums - Trunkenheitsfahrt - sozialgerichtliches Verfahren - unzulässige Berufung - Rechtsmittelberechtigung
siehe auch: Presse-Vorbericht Nr. 62/12 vom 9.11.2012, Presse-Mitteilung Nr. 62/12 vom 21.11.2012
2. Senat 18.9.2012 B 2 U 11/11 R Gesetzliche Unfallversicherung - Neufestsetzung des JAV gem § 90 Abs 1 SGB 7 - Ausbildung - Schüler - Tarifvertrag - Analogie - stimmiges Konzept - Lücke - Systematik - Verzögerungsschaden
siehe auch: Presse-Vorbericht Nr. 51/12 vom 17.9.2012, Presse-Mitteilung Nr. 51/12 vom 24.9.2012
3. Senat 15.3.2012 B 3 KR 2/11 R Krankenversicherung - Kostenübernahme von allergendichten Matratzenkomplettumhüllungen bei Vorliegen einer Hausstaubmilbenallergie - Sicherung des Erfolgs einer allergologischen Krankenbehandlung
siehe auch: Presse-Vorbericht Nr. 14/12 vom 7.3.2012, Presse-Mitteilung Nr. 14/12 vom 11.4.2012
3. Senat 15.3.2012 B 3 KR 6/11 R Krankenversicherung - Aufnahme eines Hilfsmittels in das Hilfsmittelverzeichnis nur im Wege der Einzellistung - keine Herstellereigenschaft des Importeurs eines im EU-Ausland hergestellten Hilfsmittels durch Umverpacken und Hinzufügen des eigenen Firmennamens - Spitzenverband Bund der Krankenkassen - Verfahrenshandbuch - Unterscheidung zwischen Hilfsmitteln mit größerer bzw untergeordneter Bedeutung - Verstoß gegen höherrangiges Recht
siehe auch: Presse-Vorbericht Nr. 14/12 vom 7.3.2012, Presse-Mitteilung Nr. 14/12 vom 11.4.2012
3. Senat 15.3.2012 B 3 P 1/11 R Soziale Pflegeversicherung - Ermittlung der Pflegestufe - Grundpflegebedarf - behindertes Kind - Begutachtungs-Richtlinien (BRi) idF vom 11.5.2006 - Abzugswert - Hilfebedarf gesunder gleichaltriger Kinder - generelle Tatsache - Berechnung - Altersabschnitt - Bildung des rechnerischen Mittelwerts aus höchstem und niedrigstem Rahmenwert - keine Bildung von Zwischenwerten nach Maßgabe des Lebensalters des Kindes (Interpolation)
siehe auch: Presse-Vorbericht Nr. 14/12 vom 7.3.2012, Presse-Mitteilung Nr. 14/12 vom 11.4.2012
3. Senat 15.3.2012 B 3 KR 13/11 R Krankenversicherung - ambulante Behandlung im Krankenhaus - Eignung eines Krankenhauses - Berücksichtigung der vertragsärztlichen Versorgungssituation - keine drittschützende Wirkung von § 116b Abs 2 SGB 5 - Anfechtbarkeit des Bestimmungsbescheids durch Vertragsärzte nur bei Verletzung grundrechtlich geschützter Rechtspositionen - Zuständigkeit der für Rechtsstreite aus der allgemeinen Krankenversicherung errichteten Spruchkörper - Rechtswegzuständigkeit - Nichtvorlage beim Großen Senat
siehe auch: Presse-Vorbericht Nr. 14/12 vom 7.3.2012, Presse-Mitteilung Nr. 14/12 vom 11.4.2012
3. Senat 16.5.2012 B 3 KR 14/11 R Krankenversicherung - Krankenhaus - Medizinischer Dienst der Krankenversicherung (MDK) - Sechs-Wochen-Frist zur Einleitung der Prüfung einer Krankenhausbehandlung - zu beachtende Ausschlussfrist im sozialgerichtlichen Verfahren - Beginn der Sechs-Wochen-Frist - Fehler des MDK sind im Abrechnungsstreit nicht unbeachtlich - Auskunfts- und Prüfpflichten auf drei Ebenen - Beziehung zwischen Amtsermittlungspflicht nach § 103 SGG und Prüfauftrag des MDK - keine Verwertung von Beweisergebnissen
siehe auch: Presse-Vorbericht Nr. 27/12 vom 8.5.2012, Presse-Mitteilung Nr. 27/12 vom 21.5.2012, Presse-Mitteilung Nr. 23/13 vom 16.5.2013, Presse-Mitteilung Nr. 9/13 vom 6.6.2013
3. Senat 16.5.2012 B 3 KR 12/11 R Krankenversicherung - Krankenhaus - Medizinischer Dienst der Krankenversicherung - Anfallen der Aufwandspauschale auch bei Prüfung einer zulässig gestellten Zwischenrechnung - Beauftragung zur Minderung des Abrechnungsbetrages
siehe auch: Presse-Vorbericht Nr. 27/12 vom 8.5.2012, Presse-Mitteilung Nr. 61/12 vom 23.11.2012, Presse-Mitteilung Nr. 27/12 vom 21.5.2012
3. Senat 21.6.2012 B 3 KS 2/11 R Künstlersozialversicherung - Senatsverwaltung bzw Senatskanzlei für Wissenschaft, Forschung und Kultur des Landes Berlin als Betreiber eines Galerieraumes - Ausstellen der Werke der Kunststipendiaten - Stipendiatenförderung - Unternehmen - konkreter die Abgabepflicht dem Grunde nach bestimmender Erfassungsbescheid - Abgabepflicht nur bei Betreibung von Werbung oder Öffentlichkeitsarbeit für Dritte - keine landesrechtliche Pflichtaufgabe
siehe auch: Presse-Vorbericht Nr. 32/12 vom 11.6.2012, Presse-Mitteilung Nr. 32/12 vom 21.6.2012
3. Senat 21.6.2012 B 3 KS 1/11 R Künstlersozialversicherung - diplomierte Modedesignerin - Mitinhaberin eines Modeateliers - alleinige Zuständigkeit für das Modedesign - keine bildende Künstlerin iS des KSVG - überlange Verfahrensdauer - Künstlereigenschaft von Handwerkern
siehe auch: Presse-Vorbericht Nr. 32/12 vom 11.6.2012, Presse-Mitteilung Nr. 32/12 vom 21.6.2012
3. Senat 12.7.2012 B 3 KR 15/11 R

Parallelentscheidung zu dem Urteil des BSG vom 12.7.2012 - B 3 KR 18/11 R.


siehe auch: Urteil des 3. Senats vom 12.7.2012 - B 3 KR 18/11 R -, Presse-Vorbericht Nr. 38/12 vom 4.7.2012, Presse-Mitteilung Nr. 38/12 vom 12.7.2012
3. Senat 16.5.2012 B 3 KR 9/11 R Krankenversicherung - Anspruch eines Krankenhausträgers auf Abschluss eines Versorgungsvertrages - Prüfung der Bedarfsgerechtigkeit - Verfassungsmäßigkeit
siehe auch: Presse-Vorbericht Nr. 27/12 vom 8.5.2012, Presse-Mitteilung Nr. 27/12 vom 21.5.2012
3. Senat 12.7.2012 B 3 KR 18/11 R Krankenversicherung - Krankenhaus - Fallzusammenführung - Wiederaufnahme des Versicherten wegen Komplikation - Verantwortungsbereich des Krankenhauses - sozialgerichtliches Verfahren - Zulässigkeit - Sprungrevision - Zinsanspruch für Erstattungsforderung einer Krankenkasse gegen Krankenhaus
siehe auch: Urteil des 3. Senats vom 12.7.2012 - B 3 KR 15/11 R -, Presse-Vorbericht Nr. 38/12 vom 4.7.2012, Presse-Mitteilung Nr. 38/12 vom 12.7.2012
3. Senat 12.9.2012 B 3 KR 17/11 R Krankenversicherung - Vergütung von Krankentransportleistungen - Übergang von einer Anfechtungsklage oder einer allgemeinen Leistungsklage in eine Fortsetzungsfeststellungsklage - fehlendes Rechtsschutzinteresse bei Zahlungsverweigerung der Krankenkasse für Beförderungsleistungen mit einem Krankentransportwagen - kein Genehmigungsvorbehalt nach Berliner Landesrecht - Begründung der medizinischen Notwendigkeit auf dem Verordnungsblatt - Verpflichtungen des Krankentransportunternehmers
siehe auch: Presse-Vorbericht Nr. 48/12 vom 24.8.2012, Presse-Vorbericht Nr. 43/16 vom 16.11.2016, Presse-Vorbericht Nr. 26/16 vom 16.6.2016, Presse-Mitteilung Nr. 48/12 vom 12.9.2012
3. Senat 12.7.2012 B 3 P 6/11 R Soziale Pflegeversicherung - häusliche Pflege bei Verhinderung der Pflegeperson - Leistungen bei Ersatzpflege durch nahe Angehörige - keine Begrenzung der Leistungshöhe in entsprechender Anwendung der Pflegegeldvorschriften
siehe auch: Presse-Vorbericht Nr. 38/12 vom 4.7.2012, Presse-Mitteilung Nr. 38/12 vom 12.7.2012
3. Senat 12.9.2012 B 3 P 5/11 R Soziale Pflegeversicherung - Kürzung der Pflegevergütung - Pflegeheim - stationäre Pflege - Pflichtverletzung - Qualitätsmangel - Personalabgleich - Unterschreitung der vereinbarten Personalausstattung - Leistungs- und Qualitätsvereinbarung - Kürzungsverfahren - Beschleunigungsgebot - verspätete Beantragung des Schiedsverfahrens
siehe auch: Presse-Vorbericht Nr. 48/12 vom 24.8.2012, Presse-Mitteilung Nr. 48/12 vom 12.9.2012
3. Senat 12.9.2012 B 3 KR 10/12 R Krankenversicherung - Krankenhausträger - Gemeinsamer Bundesausschuss (GBA) - Mindestmengenvereinbarung bzw -regelung bzgl Mindestmenge für Kniegelenk-Totalendoprothesen - Begründung von Mindestmengenregelungen - gerichtliche Kontrolle - sozialgerichtliches Verfahren - Zuordnung der allgemeinen Krankenversicherung als Teil der Sozialversicherung - Gewährung von Rechtsschutz im Wege der Feststellungsklage - Mindestmengenbestimmung ist verfassungsgemäß
siehe auch: Presse-Vorbericht Nr. 48/12 vom 24.8.2012, Presse-Mitteilung Nr. 48/12 vom 12.9.2012

nach oben